25. SENDUNG - Dienstag, 3. Dezember 2013

Keine Energiewende ohne Verkehrswende + Das richtige Energiespar-Licht

Wir brauchen die Energiewende auch im Verkehrsbereich. Was heißt das?
Was müsste die Politik tun? Was verrät der Koalitionsvertrag über die nächsten Schritte? Gigaliner: Was ist der neueste Stand beim Pseudoklimaschutz-Projekt Riesen-Lkw?
Dazu haben wir Dirk Flege von der Allianz pro Bahn e.V. als Studiogast.
00:07:55 Studiogast: Dirk Flege, Allianz pro Schiene.

In der 24. Sendung gab es eine Überraschung: Die meisten Studiobesucher setzen noch herkömmliche Glühlampen ein. Der Grund: Im Gegensatz zu Energiesparlampen sollen herkömmlichere Glühlampen das schönere Licht machen. Stimmt das? Wir machen den Test.
01:08:43 Glühlampe gegen Energiesparlampe und LED.

Wie bedient man ein Stromverbraucher-Meßgerät richtig! Diese präsentierte unser Energieeffizienz-Berater Bert Schliemann in der letzten Sendung. Doch sind die Zuschauer damit fit. Wir machen den Test.

 

Moderation: Frank Farenski

Aufzeichnung aus dem WaRRoom in Berlin


24. SENDUNG - Montag, 25. November 2013

Energiewende oder Energiewendeende? & Stromverbrauch richtig messen

24. Sendung - Leben mit der Energiewende TV


Themen: Energiewende auf Sparflamme + Energiewende oder Energiewendeende? + Stromverbrauch richtig messen


Die Ergebnisse der Koalitionsverhandlungen für die Energiewende sind eine Katastrophe. Große Windanlagen fallen aus dem EEG heraus und nachdem große Solarkraftanlagen schon 2012 herausfielen, gibt es nur noch eine Energiewende auf Sparflamme. Die Ausbauziele wurden drastisch heruntergefahren, das Bekenntnis zur Energiewende ist nur noch eine rhetorische Hülse. Wir werten die Beschlüsse der Horror-Koalition zur Energiewende aus.


Im zweiten Teil der Sendung begrüßen wir Dr. Rosenkranz von der Deutschen Umwelthilfe. Seine Studie „Energiewende oder Energieende?" beschäftigt sich mit der Frage, was die Energiewende bisher gebracht und wie sie weitergehen soll.

00:08:24 Studiogast: Dr.Gerd Rosenkranz, Deutsche Umwelthilfe.


Brief an die ARD zur einseitigen Medienberichtserstattung über die Gewinneinbrüche von RWE

01:04:05 Skype-Schaltung: Jürgen Schneider, Zuschauer aus Baden Württemberg.


Zurück aus Stuttgart ist unser Energie-Effizienzberater Bert Schliemann. Glücklich bei der Sendung wieder dabei zu sein, möchte Bert zeigen, wie man den Stromverbrauch Zuhause richtig mißt. Dazu beantwortet er noch Zuschauerfragen aus vergangenen Sendungen. Dazu auch

01:22:45 Studiogast Martin Richard Kristek.


Wir haben also eine tolle Sendung mit tollen Gästen vorbereitet.


Moderation: Frank Farenski

Aufzeichnung aus dem WaRRoom in Berlin


23. SENDUNG - Montag, 18. November 2013

Propaganda gegen die Energiewende & Der Merit-Order-Effekt

23. Sendung - Leben mit der Energiewende TV


Themen: Propaganda gegen die Energiewende + Der Merit-Order-Effekt


Jeden Tag kreidet die Politik der Energiewende steigende Strompreise an und die Medien ziehen kräftig mit. Vor allem die FAZ und DER SPIEGEL stehen an der Speerspitze den Verbrauchern das Märchen von der „teuren Energiewende" zu erzählen. Aber warum und wie machen Politiker und Medien absichtlich Propaganda gegen die Energiewende? Und wie funktioniert das?

00:10:33 Studiogast: Oliver Krischer, Bundestagsabgeordneter Bündnis 90/Die Grünen, deren Sprecher für Energiewirtschaft und Leiter der Arbeitsgruppe Energie und Klima. Außerdem Ralf Hengherr, Architekt


00:53:30 Skypeschaltung: Dipl.-Ing. Tina Ternus, Photovoltaikbüro Rüsselsheim.


Im zweiten Teil der Sendung beschäftigen wir uns mit dem sog. „Merit-Order-Effekt". Dieser sorgt dafür, dass erneuerbare Energie Strom an der Börse billiger macht, aber gleichzeitig die Kosten für die Verbraucher dafür steigen. Wie konnte es zu einer solchen Fehlsteuerung kommen? Das Warum erklärt ab

01:33:40 Studiogast Simon Kruse.


Moderation: Frank Farenski

Aufzeichnung aus dem WaRRoom in Berlin


22. SENDUNG - Dienstag, 12. November 2013

Wer hat Angst vor der Energiewende?

Der Aufbau einer neuen, regenerativen Energieversorgung produziert Gewinner und Verlierer. Herkömmliche Energieproduzenten kämpfen mit schwindenden Marktanteilen auf der einen Seite. Auf der anderen Seite profitiert eine Industrie, die z.B. Windräder herstellt. Wer wie, wo und in welchem Umfang profitiert oder verliert zeigt diese Sendung.

00:07:00 Studiogast: Hans-Josef Fell, Bündnis 90/Die Grünen


Infrarotheizung:

01:05:38 Skype-Schaltung zu Zuschauerin Katrin Fischbach aus Weikersheim, Baden-Württemberg



Im dritten Teil der Sendung stellen wir einen selbstgebauten Solarluftkollektor vor. Dieser unterstützt die Heizung und sorgt gleichzeitig für frische Luft im Haus.

01:21:10 Studiogast Zuschauer Holger Beetz aus Frankfurt am Main.


Moderation: Frank Farenski

Aus dem WaRRoom in Berlin


21. SENDUNG - Dienstag, 5. November 2013

Energiewende spart der Gesellschaft viel Geld & Immobilientherapie

„Die Energiewende macht den Strom viel zu teuer", so lautet die Propaganda der Energiewendegegner. Das ist zwar längst widerlegt, aber wir tragen die Zahlen doch noch einmal zusammen. Und siehe da: Die Energiewende spart der Gesellschaft schon jetzt viel Geld.

00:16:00 Studiogast: Ralf Hengherr, Architekt.


Im zweiten Teil der Sendung beschäftigen wir uns mit dem Thema Immobilientherapie. Wie muss man an ein altes Gebäude herangehen um angemessen und im Sinne der Menschen eine angenehme Lebenssituation zu schaffen?

01:13:05 Studiogast: Dipl. Ing. Ulrich Zink, freier Architekt und Vorstandsvorsitzender der Baka Berlin.


Moderation: Frank Farenski

Aus dem WaRRoom in Berlin


20. SENDUNG - Dienstag, 22. Oktober 2013

Berliner Stromnetz in Bürgerhand & Infrarotheizungen

Am 3.11. ist es soweit. Die Bürger in Berlin entscheiden, ob das Stromnetz in Berlin zurück in Bürgerhand kommt. Damit folgt Berlin vielleicht Hamburg, auch dort haben sich die Bürger für die Rücknahme entschieden. Doch der Berliner Senat ist gegen eine Rücknahme de Stromnetzes.

00:08:00 Studiogäste: Jens Martin Rode vom Berliner Energietisch und Michael Schäfer, Klimapolitischer Sprecher bei Bündnis 90/Die Grünen.


Im zweiten Teil beschäftigen wir uns noch einmal mit der Infrarotheizung. Wir hatten das Thema ja schon einmal in der Sendung. Nun kann Energieeffizienz-Berater Bert Schliemann die ersten eigenen Messergebnisse präsentieren. Und wir sind verblüfft: Mit Strom lässt sich günstiger als mit Gas heizen. Wer hätte das gedacht?

01:12:20 Studiogäste: Jutta Maloy Zuschauerin aus Berlin und Udo Böhm von der Firma Sunery.


Moderation: Frank Farenski

Aus dem WaRRoom in Berlin


19. SENDUNG - Dienstag, 15. Oktober 2013

Energiewende gestalten & MwSt. auf EEG-Umlage rechtens? & Null-Energiehaus

Hermann Falk vom BEE (Bundesverband Erneuerbarer Energie) zu Gast im Warroom. Es geht um die Frage, wie die Energiewende weiter gestaltet werden muss und was politisch für die anstehenden Koalitionsverhandlungen gefordert werden muss.

00:07:20 Hermann Falk 


Im zweiten Teil der Sendung geht es um Milliarden. Die Verbraucher zahlen auf die EEG-Umlage MwSt. Das darf aber nicht sein. Deshalb können die Verbraucher das Geld für drei Jahre zurückfordern.

00:48:00 Martin Richard Kristek, Care-Energy, CEO


Im dritten Teil der Sendung stellen wir das Konzept für ein Nullenergie-Haus vor.

01:19:20    Alexander Dessombes Architekt


Moderation: Frank Farenski

Aus dem WaRRoom in Berlin


18. SENDUNG - Dienstag, 8. Oktober 2013

Zukunft Energiewende & Heizkosten senken

Es wird ein heißer Herbst für die Energiewende. CDU+SPD wollen das EEG schleifen und die Geschwindigkeit des Ausbaus Erneuerbarer Energie drosseln. Die Befürworter müssen also für ihr Anliegen kämpfen. Wir stellen in den folgenden Sendungen Konzepte für die weitere Gestaltung der Energiewende vor.


Im zweiten Teil beschäftigen wir uns mit dem Thema Heizkosten sparen. Auch ohne größere  Investitionen lassen sich durch moderne Heizungsventile und Thermostate Geld sparen.


Moderation: Frank Farenski

Aus dem WaRRoom in Berlin


17. SENDUNG - Dienstag, 1. Oktober 2013

Kampf ums Berliner Stromnetz

Was die Politik für Milliarden verscherbelt hat, kostet die Verbraucher nur viel Geld. Jetzt wollen die Bürger ihr Stromnetz zurück und zwingen die Politik zum Volksentscheid. In Hamburg hat es geklappt, in Berlin versucht der Senat den Volksentscheid zu kippen. Am 3. November entscheiden die Bürger und wir berichten über die Hintergründe des Volksentscheids.


Moderation: Frank Farenski

Aus dem WaRRoom in Berlin


16. SENDUNG - Montag, 23. September 2013

Energiewende nach der Bundestagswahl & Sparsamer Durchlauferhitzer

Die Würfel sind gefallen und wir machen uns Gedanken, wie es mit der Energiewende nach der Bundestagswahl weitergeht. Auf alle Fälle wird es ein heißer Herbst, die Energiewende-Bewegung muß um die Fortsetzung der Energiewende kämpfen.


Im zweiten Teil der Sendung beschäftigen wir uns mit dem Fall von Sebastian Ude. Der Zuschauer von „Leben mit der Energiewende TV" wollte den Tipps der Sendung folgen und geriet nur in Schwierigkeiten. Wir erklären warum Und dann hat er noch unseren Tipp mit den sparsameren Durchlauferhitzern umgesetzt. Die Einsparungen sind enorm.


Moderation: Frank Farenski

Aus dem WaRRoom in Berlin


15. SENDUNG - Dienstag, 17. September 2013

Die Bundestagswahl entscheidet & Effiziensberatung beim BUND

Die F.D.P. möchte die Energiewende stoppen und neue Anlagen zur Produktion von Ökostrom verbieten. Die Deutsche Umwelthilfe sagt: "Die Bundestagswahl entscheidet über den Fortgang der Energiewende." 


Im zweiten Teil der Sendung geht es um die Energieeffizienzberatung des BUND.


Moderation: Frank Farenski

Aus dem WaRRoom in Berlin


14. SENDUNG - Dienstag, 10. September 2013

„Mr. Energiewende" & Windräder für Gütersloh & Heizung per APP steuern

Holger Laudeley ist „Mr. Energiewende" in Deutschland und der unbestrittene Star des Kinofilms „Leben mit der Energiewende". Jetzt kommt der Ingenieur nach Berlin und präsentiert den Zuschauern eine aktuelle Analyse und seine Vision von der Energiewende. Ein absolutes Top-Ereignis im WAR-ROOM! 


Im zweiten Teil der Sendung beschäftigen wir uns mit der Energiewende in Ost-Westfalen. Kurt Gramlich von der Bürgerinitiative Energiewende Gütersloh ist zu Gast und berichtet von den bislang vergeblichen Bemühungen in Gütersloh Windräder aufzustellen. Außerdem beschäftigt sich Kurt Gramlich mit der Datensicherheit.


Im dritten Teil stellt Energieeffizienz-Berater Bert Schliemann die neuesten Energiespartrends von der Internationalen Funkausstellung vor und im Studio präsentieren wir eine Lösung, wie man die Heizung per App vom Handy aus steuern kann.


Moderation: Frank Farenski

Aus dem WaRRoom in Berlin


13. SENDUNG - Dienstag, 3. September 2013

Heizen mit Strom - macht das Sinn? & Windenergie daheim

Heizen mit Strom - macht das Sinn. Mit einer Infrarotheizung soll sich viel Geld einsparen lassen. Bis zu 50% versprechen die Hersteller. Wir gehen mit Udo Böhm der Frage nach. Im zweiten Teil der Sendung geht es um die Frage, wie man Windenergie Zuhause nutzen kann.


Moderation: Frank Farenski

Aus dem WaRRoom in Berlin


12. SENDUNG - Dienstag, 27. August 2013

Die politische Konstellation zur Energiewende vor der Wahl & Durchlauferhitzer

Karl-Heinz Remmers von der Berliner Solarpraxis über die politischen Konstellation zur Energiewende vor der Wahl. Es wurde ein Exkurs in die gesamte Landschaft der Energiewende. Ein grandioses Interview mit unglaublich vielen Hintergrundinfos die so noch nie zu hören waren. Ein absolutes MUST für jeden Energiewende-Interessierten.

Im zweiten Teil der Sendung geht es um Durchlauferhitzer mit weniger Energieverbrauch.


Moderation: Frank Farenski

Aus dem WaRRoom in Berlin


10. SENDUNG - Dienstag, 20. August 2013

Heimliche CO²-Verpressung & Einen Winter heizen für 70 €uro

In der Altmark sollte heimlich die Verpressung von CO2 in der Erde beginnen. Doch die wachsamen Altmärker bekamen Wind davon und verhinderten die Verpressung. Nun baut man in der Altmark in Ruhe eine eigene Energieversorgung auf. Und dann zeigen wir wie man mit Fruchtsaft Geld ersetzen kann.


Im zweiten Teil der Sendung gibt es ein Beispiel, wie man sich selber mit Heizenergie versorgen kann. Kosten: 70 € für den ganzen Winter.


Moderation: Frank Farenski

Aus dem WaRRoom in Berlin


9. SENDUNG - Dienstag, 13. August 2013

Proschim ist vielerorts & Strom-Armut

In der Lausitz sollen weitere Dörfer der Braunkohle weichen. Doch die Bürger haben gute Argumente, warum der Braunkohle-Abbau unwirtschaftlich ist und der Brennstoff für die örtlichen Kraftwerke gar nicht benötigt wird.


Außerdem berichten wir über Strom-Armut in Deutschland. Grundversorger verweigern Kunden den Wechsel zu einem günstigeren Stromanbieter, wenn diese noch Schulden beim Versorger haben. EinTeufelskreis!

Care Tarife, Sozialtarife und der Fall Frau Maloy: Sie muss mit einem Radiator heißen für Unsummen.

00:02:40 Martin Richard Kristek

00:49:00 Bert Schliemanns Tipps.


Moderation: Frank Farenski

Aus dem WaRRoom in Berlin


8. SENDUNG - Dienstag, 6. August 2013

Kühlschrank als Stromfresser & Energiewende in der Stadt

Der Fall Bernd Püschel. Normalerweise geht es Zuhause bei Bernd Püschel mit dem Stromverbrauch recht sparsam zu. Aber dennoch hat der Berliner eine extrem hohe Stromrechnung. Energieeffizienz-Berater Bert Schliemann rückt an und findet den "Schuldigen" recht schnell.


Außerdem: Stadtleben mit der Energiewende. Wie man sich auch in der Innenstadt selber mit regenerativer Energie versorgen kann.


Moderation: Frank Farenski

Aus dem WaRRoom in Berlin


7. SENDUNG - Dienstag, 30. Juli 2013

Volksentscheid des Berliner Energietischs & FDP verlangt Energiewendestopp & Geheime Stromfresser

Leben mit der Energiewende TV - das ist das Internet-TV-Programm zur Energiewende. Live aus Berlin Moabit vor vielen Zuschauern und mit tollen Gästen. In der siebten Sendung geht es um den Volksentscheid des Berliner Energietischs und wie die Bürger ihr Stromnetz wiederbekommen können.

Außerdem Thema: FDP verlangt Stopp der Energiewende.

Danach beschäftigt sich Bernd Schliemann mit dem Stromverbrauch einzelner Geräte und entdeckt für Sie (ins)geheime Stromfresser.


Moderation: Frank Farenski

Aus dem WaRRoom in Berlin


6. SENDUNG - Dienstag, 16. Juli 2013

Strom für Entwicklungsländer & Warmes Wasser

Leben mit der Energiewende TV - das ist das Internet-Tv-Programm zur Energiewende. Live aus Berlin Moabit vor vielen Zuschauern und mit tollen Gästen. In der sechsten Sendung geht es um das Thema wie man eine Stromversorgung in Entwicklungs- und Schwellenländer bringen kann. Am Ende ein paar Tipps wie man Strom beim Umgang mit warmen Wasser sparen kann.

00:18:03 Prof. Rainer Mertes, Fachgebiet Planungs- und Bauökonomie Technische Universität Berlin.

01:01:20 Martin Richard Kristek, erzählt vom Aufbau eines kleinen Inselnetzes auf den Philipinen.

01:43:50 Bert Schliemann über den Warmwasserverbrauch.


Moderation: Frank Farenski

Aus dem WaRRoom in Berlin


4. SENDUNG - Dienstag, 2. Juli 2013

Politik: Autos sollen stinken & Stromrechnung lesen

Leben mit der Energiewende TV - das ist das Internet-Tv-Programm zur Energiewende. Live aus Berlin Moabit vor vielen Zuschauern und mit tollen Gästen. In der vierten Sendung geht es um das Thema wie die Bundesregierung auf EU-Ebene verhindert das die CO2-Emission von Autos gesenkt werden muss und wie man versucht das Dorf Proschim für die Braunkohle platt zu machen. Am Ende ein paar Tipps wie man die eigene Stromrechnung lesen kann.

Ab 00:22:50 Gespräch mit Daniel Rieger, NABU Naturschutzbund Deutschland.

Ab 01:06:00 Gespräch mit Falk Hermenau, Koordinator des Begehrens gegen die Kohle

Ab 01:41:00 die Tipps von Bert Schliemann.


Moderation: Frank Farenski

Aus dem WaRRoom in Berlin


3. SENDUNG - Dienstag, 25. Juni 2013

Energiegenossenschaft: Alle gemeinsam & LED-Technik & Kühlschränke bremsen

Leben mit der Energiewende TV - das ist das Internet-Tv-Programm zur Energiewende. Live aus Berlin Moabit vor vielen Zuschauern und mit tollen Gästen. In der zweiten Sendung geht es um das Thema Energiegenossenschaft und sparsame LED-Lampen.

Unsere Themen: Die Energiewende wird immer teurer? Wie setzt sich der Strompreis zusammen?

Bert Schliemann, unser Energieeffizienzberater, gibt Energiespartipps zum Thema Kühlschrank, z.B. wie man mit Kästen im Kühler Strom spart.

Martin Müller, Geschäftsführer von Crowdenergy, erklärt, was Crowdfunding-Energiegenossenschaften sind.

Zuschauer Wolfgang Tiede verrät sein Wissen über effiziente LED-Technik als Beleuchtung.


Moderation: Frank Farenski

Aus dem WaRRoom in Berlin


2. SENDUNG - Dienstag, 18. Juni 2013

Mobile Energieproduktion: Mini-PV-Module, Balkonkraftwerke uvm.

Leben mit der Energiewende TV - das ist das Internet-Tv-Programm zur Energiewende. Live aus Berlin Moabit vor vielen Zuschauern und mit tollen Gästen. In der zweiten Sendung geht es um das Thema Energiesparen und mobile Energieproduktion.

Wir sprechen über PV-Module, LED-Beleuchtung, Stand by-Verbrauch und Mini-PV-Module.

Bert Schliemann, unser Energieeffizienzberater, gibt viele Tipps.

Andreas Guba, Sonnenrepublik, erzählt.

 

Moderation: Frank Farenski

Aufzeichnung aus dem WaRRoom in Berlin


Die Kinofilme - Das Projekt
Die Kinofilme - Das Projekt

"Leben mit der Energiewende TV" wird präsentiert von E3/DC, dem Spezialisten für Unabhängigkeit. "Leben mit der Energiewende TV" ist eine Erweiterung des Projekts "Leben mit der Energiewende" des freien Fernsehjournalisten Frank Farenski. Finanziert wird das Projekt durch Sponsoren, sowie mit Lizenzeinnahmen und Gewinnen  aus seinen Filmproduktionen. Wir bedanken uns für die Unterstützung und das große Engagement!


Alle Medien auf dieser Seite dürfen frei verwendet werden. Es gibt keinerlei urheberrechtlichen Beschränkungen. www.warroom.tv und alle TV-Sendungen sowie Kinofilme von "Leben mit der Energiewende" sind komplett barrierefrei! Sie dürfen die Werke kopieren, verändern, verbreiten und aufführen, sogar zu kommerziellen Zwecken, ohne irgendwie um Erlaubnis bitten zu müssen.


WERBEN BEI LEW TV

Ganz neu ist die Möglichkeit bei "Leben mit der Energiewende TV" traditionelle Werbung zu schalten. Eine Projektbeschreibung mit allen Infos dazu können Sie hier herunterladen.

Download
Alle Infos über das Projekt.
Projektbeschreibung Leben mit der Energi
Adobe Acrobat Dokument 3.0 MB