100. Sendung - Dienstag, 24. Februar 2015

Veränderungen - Wie Menschen die Welt verändern

Mit der Energiewende verändern wir nicht nur die Energieproduktion in Deutschland und Europa. Wir verändern unser Bewußtsein: Für Energie, für den Umgang mit Ressourcen und wie wir als Bürger Eigenversorgung organisieren können.

Überall um uns herum verändern Menschen mit ihren Ideen, Visionen, Handlungen und Arbeit die Welt. Zur 100. Sendung stellen wir Ihnen Menschen vor, die die Welt verändern und zeigen tolle Beispiele wie dies gelingt.

Die Idee zu dieser Sendung hatte unsere jüngste Mitarbeiterin Lisa. Sie sammelte dafür tolle Beispiele, die wir alle zeigen!

Moderation: Frank Farenski
Aufzeichnung aus dem WARROOM in Berlin


99. Sendung - Donnerstag, 19. Februar 2015

Energiewende für Schüler - Die Premiere des Kinofilms

In Stetten hatte die Schulversion von „Leben mit der Energiewende“ Premiere. Schüler/innen und Schüler aus der Region waren dabei und lieferten der Filmemacherin Lisa Zimmer und Hauptdarsteller Maxi eine heiße Diskussion!

Wir zeigen den Film und die Diskussion. Dazu gibt es weitere Interviews rund um den Film.

Auf vielfachen Wunsch gibt es nun die „Leben mit der Energiewende - Schulversion“.
Diese Version ist eine Erweiterung der Dokumentarfilmreihe „Leben mit der Energiewende“ von Frank Farenski. Es handelt sich um eine komplette Neuproduktion, exklusiv für Schüler/innen.

Der Film bringt Kindern und Jugendlichen auf anschauliche und verständliche Weise die regenerativen Energien näher. Maxi, unser jugendlicher Reporter, führt Interviews mit Fachleuten und spricht mit Betreibern von ökologischen Kraftwerken. Wie funktionieren Solar, Windkraft und Biomasse, wie entsteht daraus Ökostrom und warum ist das für unsere Zukunft so wichtig? Diese und andere Fragen zur Energiewende werden in der „Leben mit der Energiewende - Schulversion“ beantwortet. Der Film ist unserer Einschätzung nach für Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren geeignet. Aber auch Bundeswirtschaftsminister Gabriel könnte noch viel daraus lernen.

Auf Wunsch organisieren wir gerne mit Ihnen zusammen eine Schulvorführung. Ob im Kino, in der Aula oder im Klassenzimmer. Gerne kommen wir (Lisa Zimmer, Thomas Link oder Frank Farenski, je nach Termin) zur Vorführung mit dazu und diskutieren anschließend mit den Schülerinnen und Schülern über den Film und die Energiewende. 

Natürlich stellen wir den kompletten Film + entsprechendes Werbematerial kostenlos zur Verfügung.  Auch an der Saalmiete z.B. fürs Kino soll es nicht hängen. Wir finden einen Sponsor, der auch diese Vorführungen möglich macht.

Zum Beispiel ist auch Vormittags eine Schulvorführung möglich und am Abend eine Filmvorführung des Films: „Leben mit der Energiewende 1, 2 oder 3“. 

Für Kinder, Jugendliche oder Schulen und Schulvorführungen gibt es seit dem 19. Januar 2015 eine 38-Minuten „Leben mit der Energiewende-Schulversion“. Diese Version erklärt wie Biomasse-, Windkraft- und Photovoltaikanlagen funktionieren und enthält außerdem 2. Politikteile.  Diese Version steht auf DVD und BluRay allen Interessenten frei zur Verfügung. 

Kontakt: zimmer@newslab.de . 

Für die Vor- und Nachbereitung im Unterricht gibt es auch eine Arbeitsmappe. Diese wird gerne kostenlos den Schülern in der gewünschten Stückzahl zur Verfügung gestellt, ebenso in der gewünschten Anzahl die DVDs. Das Arbeitsheft wird noch aktualisiert. Hier kann es heruntergeladen werden:

http://www.newslab.de/newslab/Schulvorfuhrungen.html

 

Moderation: Frank Farenski 
Aufzeichnung aus Stetten


98. Sendung - Dienstag, 17. Februar 2015

Bodenschutz: Rettung für unsere Böden - Schnee & PV

3,5 Tonnen fruchtbare Erde gehen pro Kopf jedes Jahr verloren. In Deutschland wird jeden Tag 87 Hektar Boden versiegelt. Es wird Zeit für einen effektiven Bodenschutz, unserer Lebensgrundlage Nr. 1.

Zu Gast: Frank Glante, Umweltbundesamt

Schnee + Photovoltaik
Der Test: Lohnt es sich im Winter, Schnee von bedeckten PV-Platten zu entfernen? Felix Peschko machte den Test!

Moderation: Frank Farenski

Aufzeichnung aus dem WARROOM in Berlin


97. Sendung - Donnerstag, 12. Februar 2015

Energiewende up to date - die E-world 2015 in Essen

Die Messe E-world energy & water Essen begreift sich als europäische Leitmesse der Energie- und Wasserwirtschaft mit begleitendem Kongress. Mehr als 600 Aussteller präsentieren ihre Produkte und Dienstleistungen. „Leben mit der Energiewende TV“ wirft einen Blick auf die Innovationen, Stimmungen und Zukunftsprognosen für die Energiewende.

NRW-Wirtschaftsminister Garreltt Duin in schönster Eintracht mit Energiewirtschafts-Lobbyistin Hildegard Müller. Beide fordern Subventionen für unwirtschaftliche Kraftwerke und teuere Stromleitungen, um den Off-Shore-Strom der Konzerne abtransportieren zu können.

Vattenfall zieht sich für die Messe ein grünes Mäntelchen an. Wir sprechen mit NRW-Umweltminister Johannes Remmel und wir fragen bei B&W Energy nach dem aktuellen Stand beim Ausbau der regenerativen Energie.

Moderation: Frank Farenski
Aufzeichnung aus Essen


96. Sendung - Dienstag, 10. Februar 2015

Bringen Stromspeicher die Energiewende?

Die Marktreife und die Nachfrage nach Stromspeichern verändert die Energieversorgung in Deutschland. Immer mehr Bürger drosseln ihre Nachfrage von Energie aus dem Netz. Welche Rahmenbedingungen werden nun benötigt um diesen Weg fortzusetzen? Bürger und Unternehmen benötigen klare Rahmenbedingungen. Doch die Bundesregierung hat die Rahmenbedingungen so gestaltet, dass der Ausbau von Speichern faktisch behindert wird.


Es gibt einige Baustellen für die Zukunft: Geändert werden muss u.a. die Ausbildung von Frachkräften für die Solarwirtschaft. Die Handwerksbetriebe haben eh mit den sich ständig ändernden Rahmenbedingungen zu kämpfen und benötigen zuverlässige Aussagen, wie es mit der Energiewende weitergehen soll. Eine interessante Analyse mit den Praktikern der Energiewende im Schwarzwald.

Moderation: Frank Farenski
Aufzeichnung aus Freiburg i. Brg.


95. Sendung - Donnerstag, 5. Februar 2015

Der richtige Stromspeicher für Zuhause

Viele Bürger interessieren sich für die Eigenproduktion von Strom und die Speicherung. Aber was ist das richtige System und nach welchen Kriterien sollte man suchen und auswählen? Die Sendung versucht, Fragen auf dem Weg zum eigenen Stromspeicher zu beantworten.

Wir waren bei der Firma Speicherkraft zu Gast. Kontakt: www.speicherkraft.de

Moderation: Frank Farenski
Aufzeichnung aus Freiburg i. Brg.


94. Sendung - Dienstag, 3. Februar 2015

Foodfighters - Gesunde Ernährung an unseren Schulen

Die FoodFighters bieten in der GS und IGS in Emmelshausen eine europaweit einzigartige Kochshow mit Schülern.

Die grundsätzliche Idee dahinter ist die Vermittlung eines verantwortungsvollen
Umgangs mit Lebensmitteln, deren Wertschätzung zu erhöhen und die
Verschwendung von Lebensmitteln zu vermeiden. Denn es werden immer noch mehr als die Hälfte aller produzierten Lebensmittel weltweit vernichtet.

Diese Aufklärungsarbeit wird bereits im aktuellen Schulprojekt durch FoodFighter
Michael Schieferstein, das „ABC der Lebensmittel-Wertschätzung“ als Unterrichtsfach dauerhaft an einer Mainzer Schule umgesetzt.
Der Verein „FoodFighters e.V.“ wird im Vorfeld dieser Kochshow die Ausschuss- und
Überschussware von Großhändlern und anderen unterstützenden Märkten
einsammeln.

Am Dienstag, 03.02.2015 wird morgens ein Teil der großen Sporthalle in eine Küche umgewandelt, in der dann die Speisen fertiggestellt werden.
Um 11.00 Uhr treffen die 850 Schüler und Lehrer der GS und IGS Emmelshausen,
geladene Gäste aus Presse und Politik sowie die Eltern der Schüler ein, um die
leckeren Gerichte zu genießen.

Alle Lebensmittel die nach der Veranstaltung übrig bleiben, werden an die Schüler
verteilt und gehen an die Tafeln e.V.

Leben mit der Energiewende TV überträgt diese tolle Veranstaltung live und sendet am Abend eine Wiederholung.

Moderation: Frank Farenski
Aufzeichnung aus Emmelshausen.


93. Sendung - Donnerstag, 29. Januar 2015

Wärmedämmung - ist das sinnvoll?

Dämmen, dämmen, dämmen - das Patentrezept für die Energiewende? In Deutschland gibt es einen gigantische Sanierungsbedarf. Aber Wärmedämmung ist teuer. Lohnt sich da vielleicht eher die Eigenproduktion von regenerativer Energie besser? Darüber diskutieren wir im Rathaus Stuttgart.

Zu Gast in der Sendung: Günther Wadmann (Architekt - GeSKa GmbH), Stefan Niesner (Architekt-Freudenstadt), Ulrich Jochimsen (Vorstand-Netzwerk Dezentrale EnergieNutzung e.V.), Alfred Bofinger (Gründungsmitglied Bürgerenergie Stuttgart)


Moderation: Frank Farenski
Aufzeichnung aus dem Rathaus Stuttgart


92. Sendung - Dienstag, 27. Januar 2015

Stromspargeräte im Test + Kostenlos heizen mit Felix

Im neuen Jahr die eigene Energiewende starten

Energie sparen kann eine komfortable Angelegenheit sein. Wenn man zum Beispiel den „Stand-by-Killer“ besitzt. Das Gerät schaltet den Standby von Geräten selbständig ab. Man braucht also nicht mehr die Steckerleiste abschalten, der „Standby-Killer“ unterbricht die Stromversorgung von selbst. Wir testen Stromspargeräte und zeigen wie man selber als „Stromdetektiv“ seinen größten Verbrauchern selber auf die Spur kommt. 

Als besonderen Service erklären wir noch einmal genau die Benutzung von Strommeßgeräten und lassen das die Zuschauer im Studio ausprobieren.

Moderation: Frank Farenski

Aufzeichnung aus dem WARROOM in Berlin


91. Sendung - Dienstag, 20. Januar 2015

Zukunft des Ölpreises + Lohnt sich der Austausch von Neonröhren?

Die Ölpreise sind stark gesunken. Brauchen wir die Energiewende noch, wenn die Preise für fossile Energiepreise sinken? Dr. Lutz Mez von der „Freien Universität Berlin“ sagt: „Jedes Fass wird zwölfmal gehandelt, bevor es verbraucht oder als Reserve eingelagert wird.“ Der Ölpreis ist also spekulativ. gegenwärtig gehen die Spekulanten aus dem Markt, die Preise sinken. Aber das wird nur vorübergehend so sein. 80% unseres Gesamtenergieverbrauchs liegen außerhalb des Strommarktes und werden durch Öl, Kohle + Gas gedeckt. Die Preise werden in Zukunft also wieder steigen.

Im zweiten Teil der Sendung wird Kameramann Felix zum Sparfuchs. In seinem Keller tauscht er energiehungrige Neonröhren aus. Kleine Maßnahme, große Wirkung. So fängt das Energiewendejahr 2015 gut an! Energieeffizienz-Berater Bert Schliemann berechnet die Ersparnis.

Moderation: Frank Farenski

Aufzeichnung aus dem WARROOM in Berlin


90. Sendung - Dienstag, 23. Dezember 2014

Kältehilfe in Berlin - Die Weihnachtssendung

Am Innsbrucker Platz befindet sich in diesem Jahr wieder die große Traglufthalle als Kältehilfe für Berliner Obdachlose. Aufgebaut und finanziert von Care Energy. Jetzt kurz vor Weihnachten möchten wir uns mit der Frage beschäftigen, warum wir es nicht schaffen alle Menschen vernünftig unterzubringen und es dringend solche Maßnahmen braucht wie diese Halle.

Gedanken zur Weihnacht in anderer Form.


Moderation: Frank Farenski

Aufzeichnung aus der Wärmehalle am Innsbrucker Platz in Berlin


89. Sendung - Donnerstag, 18. Dezember 2014

Energiewende im Hunsrück Teil 3 - Power vom Land

Der dritte Teil der großen Energiewende-Reise von Thomas Link im Hunsrück.

Die Energiewende braucht Motoren – Landrat Bertram Fleck ist als ersten Mann im Kreis die treibende Kraft hinter der Wende und denkt ganz anders, als viele seiner CDU-Parteifreunde. Für seine Ideen wirbt er weltweit, pendelt um den Globus. Bald ist Fleck Pensionär – aber er wird weiter unterwegs sein.

00:18:45 Frank-Michael Uhle ist der Klimaschutzmanager. Er weiß: Allein die Dächer im Hunsrück-Kreis könnten den gesamten Strombedarf für die 100.000 Einwohner und die Industrie decken. Deshalb wurde ein Solarkataster aufgelegt, werden die Bürger beim Bau von Photovoltaikanlagen unterstützt. Ein Modell, das jetzt viele Nachahmer findet.

00:44:50 Die Energiewende, speziell Windräder, haben nicht nur Freunde. In der Hunsrück-Region gibt es nur wenige Gegner – dafür kommen die Kritiker von außerhalb angereist. Die hohe Akzeptanz der hohen Türme vor Ort hängt mit der Solidarität zusammen. Denn in der Verbandsgemeinde Rheinböllen schmiedeten die Gemeinden einen Pakt. Einigkeit zum Wohle aller – Bürgermeister Arno Imig und der Dichtelbacher Ortsbürgermeister Martin Huhn im Gespräch mit Moderator Thomas Link.

Moderation: Thomas Link

Aufzeichnung aus dem Hunsrück


88. Sendung - Dienstag, 16. Dezember 2014

Bauen mit der Energiewende - Teil 2: Autarkie in Deutschland

Auch in Deutschland lässt sich eine Autarkie/bzw. Fast-Autarkie erreichen. Wir zeigen ein Beispiel, wie man sich in der Kombination aus Photovoltaik, Hauskraftwerk und Blockheizkraftwerk weitgehend regenerativ versorgen kann.

Beispiel ist dafür Carsten Fischer aus Dülmen. Der Kieferorthopäde hat sich für sein älteres Haus ein sehr gutes Konzept ausgedacht: Photovoltaikanlage auf dem Dach, Hauskraftwerk im Keller und ein Blockheizkraftwerk mit Sterlingmotor. In das Konzept integriert ist die Möglichkeit seine Elektroautos aufzuladen.

Im zweiten Teil zeigen wir den neuen Mini-Speicher der Sonnenrepublik, dessen Produktion durch Crowdfunding erst möglich wurde. http://www.clicc.de

 

Moderation: Frank Farenski

Aufzeichnung aus dem WARROOM in Berlin


87. Sendung - Donnerstag, 11. Dezember 2014

Eenergiewende im Hunsrück  Teil 2 - Power vom Land

Der zweite Teil der großen Energiewende-Reise von Thomas Link im Hunsrück. In abertausenden deutschen Gärten vermodert Busch- und Baumschnitt ungenutzt. Die Menschen im Hunsrück aber machen Energie daraus. Sie sammeln den Schnitt, der Landkreis holt ihn ab und lagert ihn auf einer speziellen Fläche. Ohne Zutun trocknet das Material von alleine und wird schließlich in mehreren Heizzentralen verbrannt und die Wärme über Nahwärmenetze verteilt. Für Kindergärten, Schulen und andere kommunale Einrichtungen spart man sich den jährlichen Kauf von einigen hunderttausend Litern Heizöl.

Moderator Thomas Link ist mit Klaus-Peter Hildenbrand, dem technischen Vorstand der Rhein-Hunsrück-Entsorgung, unterwegs und verfolgt den Weg des ungewöhnlichen Brennstoffs. Selbst aus Übersee kommen Besucher, die das System kopieren wollen. Noch beeindruckender findet unser Moderator aber, dass der wichtigste Mitarbeiter der Grün-Deponie ein Schaf ist. In einer extra vom Landkreis gebauten Schule zeigt es zusammen mit Heuschrecken und Ameisen schon Kindergartenkindern, was geschlossene Kreisläufe sind.


Moderation: Thomas Link

Aufzeichnung aus dem Hunsrück


86. Sendung - Dienstag, 9. Dezember 2014

Braunkohle auf dem Vormarsch + Vegange Weihnachtsbäckerei

Noch immer sollen neue Braunkohlegruben eröffnet werden. Zum Beispiel in Sachsen Anhalt. Obwohl sich die Kohle von dort nicht rentabel abtransportieren lässt und der Rohstoff vor Ort gar nicht verstromt werden kann.

Wir waren in der Region unterwegs und haben uns die Katastrophe vor Ort angesehen. Der Verlust einer ganzen Kulturlandschaft ist unglaublich. Zu Gast: Dorothee Berthold, betroffene Anwohnerin.

Es wäre mal einen Versuch wert: Weihnachtsbäckerei ohne tierische Produkte. Wir probieren es in der Sendung aus! Katta Wegener zeigt wie es geht.


Moderation: Frank Farenski

Aufzeichnung aus dem WARROOM in Berlin


85. Sendung - Donnerstag, 4. Dezember 2014

TTIP, CETA & TISA - Welthandel(n) für Konzerne

Chlorhühnchen, Gen-Essen, insgeheime Verhandlungen zwischen 600 Lobbyisten und wenigen EU-Politikern, Milliarden-€-Zahlungen an Konzerne für entgangene Gewinne, geheime Schiedsgerichte – 100.000e Europäer unterschreiben gegen etwas, was es noch gar nicht gibt. Die Bürger wollen es nicht – einige Politiker und weltweit agierende Unternehmen umso mehr: TTIP, das Freihandelsabkommen mit den USA.

Unsere Gäste im Studio sind:

Professor Dr. Klaus Buchner von der ÖDP sagt als Mitglied des Europäischen Parlaments: TTIP steht dafür, die Daseinsvorsorge der Kommunen wie Wasser-, Strom- und Wärmeversorgung, Abfallwirtschaft, Krankenhäuser, Schulen uam konsequent zu privatisieren. Länder haben keine Möglichkeit mehr, sich gegen umweltschädliche Techniken wie Fracking oder Gentechnik zu wehren.

Ulli Leiner, Landtagsabgeordneter der Grünen aus Bayern, kommt gerade von einer USA-Reise in Sachen TTIP zurück. Seiner Einschätzung nach wird der Wegfall von Zöllen die landwirtschaftliche Produktion in Europa massiv betreffen. „Wenn die Futtermittel günstiger werden, wird ihr Einsatz in der Tierhaltung rentabler und die Produktion wird weiter von der Fläche entkoppelt.“ Das Aus für Berg- und Biobauern?

Petra Filbeck, Umweltaktivistin aus dem Raum Regensburg, kämpft gegen den US-Konzern Monsanto und dessen Agrargift Roundup. Praktisch alles auf so behandelten Böden sterbe – nur Monsantos transgene Saaten überlebten. Deutschland hat 2007 den Genmais „Mon810“ verboten – mit TTIP kommt er durch die Hintertür, oder wir bezahlen dem Konzern Milliarden für entgangene Umsätze.


Moderation: Ute Wolfangel und Thomas Link

Aufzeichnung aus Kempten/Allgäu


84. Sendung - Dienstag, 2. Dezember 2014

e.on GIBT AUF - Die Hintergründe zum Sturz & Share Economy

Der erste Stromkonzern gibt auf - alle Hintergründe zum Sturz von e.on!

Von der Energiewende zur Konsumwende
In allen Produkten die wir kaufen steckt „graue Energie“ zur Herstellung. Je mehr Produkte wir gemeinsam nutzen, desto weniger Ressourcen müssen wir aufwenden um diese Produkte zu haben. Außerdem spart es Geld.

Im zweiten Teil der Sendung stellen wir den „Leihladen“ vor. „Gelegentlich nenne ich das was wir im Leila machen Konsumwende, die genauso gesellschaftlich und ökonomisch so wichtig und tiefgreifend ist wie die Energiewende.“ Das sagt Nikolai Wolfert vom Leihladen. Wir stellen das Konzept vor. www.leila-berlin.de 

Moderation: Frank Farenski

Aufzeichnung aus dem WARROOM in Berlin


83. Sendung - Donnerstag, 27. November 2014

Energiewende im Hunsrück - Teil 1

"Leben mit der Energiewende TV"-Moderator Thomas Link wohnt als Bürgermeister dort, wo sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen. Dafür kennt er sich aber bestens in der Region aus und er startet zu einer dreiteiligen Reise durch den Hunsrück, hat sich vorgenommen die gesamte Energiewende im Hunsrück zu präsentieren. Das wird er zwar nicht schaffen, aber er hat unseren Kameramann Martin Jörg gnadenlos über die Berge gepeitscht und präsentiert nun seine Ergebnisse.

Die Hunsrück-Region war über Jahrhunderte ein armer Landstrich, der gerade so die Menschen ernähren konnte. Doch die Menschen packen an, sind erfindungsreich. Und seitdem vor 20 Jahren die ersten Windenergieanlagen errichtet wurden, wandelt sich das Bild endgültig. Ein ganzer Landkreis wird zur Energie-Plus- und Modell-Region, die Wertschöpfung bleibt vor Ort.

00:00:00 Thomas Link geht mit Naturfreundin Ivonne Horbert (Zilshausen) zunächst auf Wanderschaft durch den herbstlichen Wald bei der Burgruine Koppenstein über Gemünden/Hunsrück. Gemeinsam besuchen und sprechen sie über Brennpunkte der Energiewende.

00:16:15 Bei Bickenbach zeigen ihnen Ortsbürgermeister Heribert Müller und Revierförster Thomas Görgen, wie die Einnahmen von Windenergieanlagen nicht nur der Gemeinde, sondern vorallem der Umwelt nützen.

00:47:45 Zwischen Neuerkirch und Külz entsteht demnächst eine gemeinsame Nahwärme-Versorgung für zwei Gemeinden. Man wird Abfallholz aus dem eigenen Wald verbrennen. Der Clou: Hier wird für die Sommer- und Übergangszeit auch die dann größte Solarthermieanlage in Deutschland entstehen, wie die beiden Ortsbürgermeister Aloys Schneider und Volker Wichter erzählen.


Moderation: Thomas Link

Aufzeichnung aus dem Hunsrück


82. Sendung - Dienstag, 25. November 2014

Ecocrowd - die neue Art der Finanzierung

Crowdfunding ist eine neue und revolutionäre Art der Projektfinanzierung. Auf der EcoCrowd-Plattform werden nachhaltige Projekte und Startups vorgestellt, die sich nicht selbst tragen können oder Starthilfe benötigen.
Jetzt kommt die Gemeinschaft („Crowd“) ins Spiel. Nach dem Motto „Zusammen mehr erreichen“ können alle einen Beitrag zur Finanzierung leisten, Netzwerke bilden und Ideen verbreiten. Bei erfolgreicher Finanzierung erhalten die Unterstützer ein Dankeschön vom Projektinitiator.

Das kann das fertige Produkt – etwa ein solarbetriebenes Ladegerät – sein, aber auch etwas ganz anderes, wie eine Einladung zur Eröffnung des Projektes (bspw. eine Filmpremiere). Wird der vorher festgelegte Betrag nicht erreicht, bekommen alle Unterstützer ihr Geld zurück. So wissen beide Seiten immer genau, wo das Projekt gerade steht. Wir berichten von der Auftaktveranstaltung.

Moderation: Thomas Link und Hans-Leo Bader

Aufzeichnung aus Berlin


81. Sendung - Donnerstag, 20. November 2014

Der Heizwürfel von der Schwäbischen Alb

Ute Wolfangel hat es geschafft: Sie zieht in einen „Energiewende-Cubus“ ein. Jetzt kann die sparsame Schwäbin mit noch weniger Energie auskommen. Karl T. Schmid ist Erfinder und mit seiner Solep GmbH der Lieferant des „PPP-Cubes“. Und damit sind wir mitten in der Schwäbischen Alb in Treffelhausen. Dort blüht die Energiewende mit voller Pracht und Ute Wolfangel kann sich voll austoben. Ute klettert nämlich gerne über die Berge und beschäftigt sich u.a. mit dem Solarpark Radelstetten, einer Megawattanlage auf einem ehemaligen Militärgelände mit riesigen, der Sonne nachgeführten Solartischen. Besser und effizienter geht es nicht! 


Um diesen Cube geht es heute: http://www.solep-gmbh.de/solep.../der... Und Ute Wolfangel muss man da heute herauszerren, weil sie ansonsten dort wohnen möchte.

Diese Sendung zeigt: Auf der Schwäbischen Alb ist man bei der Energiewende voll dabei! Ob wir Ute aus der Box wieder rausbekommen haben, das zeigen wir erst in der Sendung!

Moderation: Ute Wolfangel und Thomas Link 

Aufzeichnung von der Schwäbischen Alb


80. Sendung - Dienstag, 18. November 2014

Zappelstom & Windkraftanlagen am Seil

ZAPPELSTROM
Können die Regenerativen die Grundlast übernehmen?

ENERKITE
Flugwindkraftanlagen


Immer wieder wird von den Kritikern der Energiewende behauptet, dass die regenerativen Energieträger keine Grundlast übernehmen können. An manchen Tagen, so werden Statistiken vorgewiesen, gibt es zum Beispiel fast überhaupt keine Wind- und Sonnenenergie. Was dann, denn das Land braucht ja Saft.

Zu diesem Thema haben wir im Studio Volker Quaschning, Professor für Regenerative Energiesysteme bei Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin.

Im zweiten Teil der Sendung präsentieren wir EnerKite: Flugwindkraftanlagen

Drachen statt Rotorblätter…
Seile statt Stahltürme…
Flexibilität statt Stillstand… 

http://www.enerkite.de

Moderation: Frank Farenski

Aufzeichnung aus dem WARROOM in Berlin


79. Sendung - Donnerstag, 13. November 2014

Energieeffizienz für Unternehmen Aktion 50/2 + Energiewende in Ansbach

Unternehmen beteiligen sich viel zu wenig an der Energiewende. Dabei gibt es auch und gerade für die Wirtschaft bei der Produktion von regenerativer Energie mitzumachen und gleichzeitig mit Maßnahmen für die Energieeffizienz viel Geld zu sparen. Deshalb starten wir jetzt die Aktion 50/2. Energieeffizienzberater Gerald Thom aus Radolfzell bietet ein tolles Paket. Er verspricht für Unternehmen 50% Einsparung von Energie bei einer Amortisationszeit von nur 2 Jahren. Besser geht es nicht! Im zweiten Teil der Sendung haben wir Dr. Christian Schön, stellv. BM von Ansbach, Mitglied der 
Grünen und Initiator von RESPECT, dem Kulturprogramm Ansbach für Umwelt- und Klimaschutz. Seine Begleitung: Ein Münchner Künstler der mit seinem Powerwalk durch Island für die Energiewende wirbt.: http://www.powerwalk2013.org


Moderation: Frank Farenski

Aufzeichnung aus dem WARROOM in Stuttgart


78. Sendung - Dienstag, 11. November 2014

Das fast Autarkiehaus - nachgehakt

+ Mitradgelegenheit - Gemeinsam radeln

Das „Fast-Autarkie-Haus“ von Günther Waldmann (Geska.com) aus der 71. Sendung wird von den Zuschauern breit diskutiert. Ist so etwas möglich? Aus alten, unsanierten Häusern „Fast-Autarkie-Häuser“ machen? Wir haben noch einmal Günther Waldmann eingeladen und haben per Skype Daniel Brandl zugeschaltet, welcher selber ein Passiv-Haus bewohnt und kritische Fragen zu dem Projekt stellt.

Im zweiten Teil der Sendung stellen wir die Initiative „MitRadGelegenheit“ der BUND-Jugend vor. Eine mitRADgelegenheit ist die Gelegenheit gemeinsam Rad zu fahren. Die Idee: 16 Radfahrer*innen dürfen nach Straßenverkehrsordnung im Verband fahren. Warum also nicht auf Alltagswegen gemeinsam radeln?


Moderation: Frank Farenski

Aufzeichnung aus dem WARROOM in Berlin


77. Sendung - Donnerstag, 6. November 2014

Die Energiewende im Bergischen Land

Die Villamedia in Wuppertal ist das beste Beispiel wie Energiewende funktionieren kann. Das gesamte Gelände ist CO2-neutral und man versorgt sich zu über 100% mit regenerativer Energie selber. Hier hat man die Energiewende schon vollzogen: Mit einem integrierten Konzept von Arbeit, Wohnen und Mobilität.

Ein tiefer Blick in die Energiewende im Bergischen Land! 
http://www.villamedia-eventlocation.de


Moderation: Frank Farenski

Aufzeichnung aus der VillaMedia in Wuppertal


76. Sendung - Dienstag, 4. November 2014

Leben mit der Energiewende TV - Premiere 2.2 - Directors Cut

LEBEN MIT DER ENERGIEWENDE 2.2
Premiere der neuen Version in Hamburg

Die brandneue Version des Kinofilms von „Leben mit der Energiewende 2“. 2.2. bezieht u.a. die Novellierung des EEGs ein, wir besuchen die Energieautarke Siedlung in Norderstedt noch einmal und vieles mehr.

Die Premiere der Version 2.2 wird live im Internet aus dem Kino übertragen. Vor Ort dabei sind unsere Stars aus dem Film: Martin Richard Kristek, Holger Laudeley, Michael Kopatz und Andreas Piepenbrink. Wir haben unsere Stars im Interview und im Kinosaal wird auch gemeinsam diskutiert. Eine einmalige Gelegenheit alle unsere Stars einmal live zusammen zu erleben.


Moderation: Frank Farenski

Aufzeichnung aus Hamburg 


Die Kinofilme - Das Projekt
Die Kinofilme - Das Projekt

"Leben mit der Energiewende TV" wird präsentiert von E3/DC, dem Spezialisten für Unabhängigkeit. "Leben mit der Energiewende TV" ist eine Erweiterung des Projekts "Leben mit der Energiewende" des freien Fernsehjournalisten Frank Farenski. Finanziert wird das Projekt durch Sponsoren, sowie mit Lizenzeinnahmen und Gewinnen  aus seinen Filmproduktionen. Wir bedanken uns für die Unterstützung und das große Engagement!


Alle Medien auf dieser Seite dürfen frei verwendet werden. Es gibt keinerlei urheberrechtlichen Beschränkungen. www.warroom.tv und alle TV-Sendungen sowie Kinofilme von "Leben mit der Energiewende" sind komplett barrierefrei! Sie dürfen die Werke kopieren, verändern, verbreiten und aufführen, sogar zu kommerziellen Zwecken, ohne irgendwie um Erlaubnis bitten zu müssen.


WERBEN BEI LEW TV

Ganz neu ist die Möglichkeit bei "Leben mit der Energiewende TV" traditionelle Werbung zu schalten. Eine Projektbeschreibung mit allen Infos dazu können Sie hier herunterladen.

Download
Alle Infos über das Projekt.
Projektbeschreibung Leben mit der Energi
Adobe Acrobat Dokument 3.0 MB