225. SENDUNG - Donnerstag, 14. Juli 2016

Die Kandidatur

Sonja Karas zu Gast auf der INTERSOLAR. Die brandenburgische GRÜNEN-Politikerin kandidiert für die Spitzenkandidatur der GRÜNEN bei der nächsten Bundestagswahl. Die Kandidatin des Anti-Establishments erklärt im Interview, warum sie kandidiert und welche neuen Akzente sie setzen will.

 

Im zweiten Teil der Sendung beschäftigen wir uns mit den Konkurrenten von e3/dc und wünschen uns ein Urteil der Fachpresse dazu. Sehen Sie selbst, was daraus geworden ist.

 

Moderation: Frank Farenski 

Aufzeichnung aus München, InterSolar 2016


224. SENDUNG - Dienstag, 12. Juli 2016

COUNTDOWN PROSCHIM - Klimaschutz Ade?

Nun soll in Brandenburg doch weiter Braunkohle abgebaggert werden, sollen weitere Dörfer weichen. Dies, obwohl Vattenfall den Tagebau loswerden will an einen tschechischen Investor. Doch jetzt kämpfen die Bürger erst recht um ihre Heimat. Allen voran die tapferen Bürger aus Proschim. Und sie bekommen prominente Unterstützung.

 

Im Kulturhaus der Gemeinde hält Prof. Dr. Hubert Weiger, Vorsitzender des BUND Deutschland, einen interessanten Vortrag.

 

Im Anschluss gibt es eine Diskussion mit vielen Proschimern, wobei neben Prof. Weiger auch Tina Löffelsend, BUND-Energiereferentin, sowie Axel Kruschat, Landesgeschäftsführer BUND Brandenburg, und Johannes Kapelle vom BUND Proschim Rede und Antwort stehen.

 

Moderation: Thomas Link, LIVE AUS PROSCHIM


223. SENDUNG - Donnerstag, 7. Juli 2016

2 JAHRE SCHWACHWIND - Die BILANZ

Der Windpark „Lettweilerer Höhe“ bei Rehborn in Rheinland-Pfalz war weltweit der erste Windpark, in dem Schwachwindräder aufgebaut wurden. Vor gut zwei Jahren ging der Park mit seinen 19 Windenergietürmen in Betrieb. Leben mit der Energiewende TV berichtete vorab in der 28. Sendungvom Bau der Anlagen und war mit der 50. Sendung bei der Einweihung dabei.

 

Nach zwei Jahren ist es an der Zeit, Bilanz zu ziehen: Erzeugen Schwachwindanlagen wirklich gleichmäßiger elektrischen Strom als frühere Windenergieanlagen, haben sie sich durchgesetzt? Wie profitiert die Gemeinde Rehborn? Was ist im Rahmen des Turmbaus als Ausgleich für Fauna und Flora getan worden.

 

Als Gesprächspartner sind dabei Bernhard Bögelein, Leiter Projektentwicklung JUWI, Dieter „Waldo“ Gründonner, Landschaftsplaner Gutschker & Dongus, sowie der Landschaftsökologe Rudolf Twelbeck.

 

Moderation: Thomas Link, zugleich Ortsbürgermeister von Rehborn

LIVE aus dem Lokal „Zum Radler“, 55592 Rehborn


222. SENDUNG - Dienstag, 5. Juli 2016

ELEKTROMOBILITÄT IM REICH DER MITTE

Kameramann Felix Peschko war für "Leben mit der Energiewende TV" in China unterwegs. Dort hat er sich auf den Weg gemacht und einfach mal nachgeschaut: Was bewegt sich wie auf Chinas Straßen? Gibt es Elektromobilität und welche Autos bevorzugen die Menschen im weltweit am schnellsten wachsenden Markt für PKW?

Dazu im Studio die Analyse? Wie entwickelt sich die Mobilität in China? Welche Verkehrsmittel werden genutzt und wie die Infrastruktur ausgebaut. Aus Sicht der Verkehrspolitik war China früher ideal: Die Menschen nutzten den ÖPNV, doch jetzt geht alles auf individuelle Fahrzeuge, Dafür sind Chinas Städte aber gar nicht konzipiert und müssten komplett umgebaut werden.

 

Unser Gast: Prof. Eberhard Sandschneider, DGAP -Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik.

 

Moderation: Frank Farenski

AUFZEICHNUNG AUS DEM WARROOM in Berlin


221. SENDUNG - Donnerstag, 30. Juni 2016

INTERSOLAR 2016 - DIE ERGEBNISSE

Nachlese zur größten Messe für Erneuerbare Energie. Eine Analyse über aktuelle Trends und Entwicklungen, Zukunftsaussichten und eine Bewertung der politischen Entwicklung.

 

Moderation: Frank Farenski

Aufzeichnung von der Intersolar 2016 aus München


220. SENDUNG - Dienstag, 28. Juni 2016

DER GROSSE KLAU - AUTOMESSE IN PEKING

Deutsche, europäische und amerikanische Hersteller zeigen auf Automessen in China ihre Technologie und Know How. Ganzen Motoren werden aufgesägt gläsern dargestellt. Das gefällt den chinesischen Besuchern sehr und es wird abgekupfert was das Zeug hält. Mit vorbereiteten Schablonen nimmt man bei den Sitzen genau Maß und Zentimeter für Zentimeter wird auch das kleinste Detail eines jeden Fahrzeugs westlicher Hersteller abfotografiert. 

Die Ergebnisse sind auch gleich zu besichtigen. Die Chinesen präsentieren den Nachbau vieler westlicher Modelle. 

 Sind die Hersteller aus dem Westen einfach nur dumm? Oder warum lässt man den Klau zu. Kameramann Felix Peschko erhält von westlichen Experten überraschende Antworten.

 

Moderation: Frank Farenski

Aufzeichnung aus dem WARROOM Berlin


219. SENDUNG - Donnerstag, 23. Juni 2016

INTERSOLAR 2016: Erfahrungen mit 100% Autarkie

Leben mit der Energiewende TV auf der INTERSOLAR 2016. Zu Gast auf dem Messestand von e3dc. Jede Stunde gab es eine LIVE-Sendung.

 

In der vierten Sendung geht es vor allem um Erfahrungen mit dem Thema Autarkie. Solateure von www.pure-Energien.de berichten welche Kunden sich für solche Systeme interessieren. Zuschauer im Publkum erzählen von ihren Erfahrungen mit den Hauskraftwerken und 100% Autarkie. 

 

Moderation: Frank Farenski

Aufzeichnung aus München


218. SENDUNG - Dienstag, 21. Juni 2016

InterSolar 2016 - 100% AUTARKIE

Am Mittwoch startet die 25. InterSolar in München, die Messe für Regenerative Energien. Wir sind natürlich wieder dabei und berichten direkt aus der Halle.  Zu Beginn stellen wir eine technische Lösung von e3dc vor: Mit TriLink ist es nun endlich möglich sich mit der eigenen Energieversorgung zu 100% autark zu machen.

Büchertipp Gabriela Wenke

Heute gibt es wieder einen neuen Büchertipp von Gabriela Wenke. Diesmal handelt es sich um ein Kinderbuch, bei dem es hauptsächlich um die Tulpen geht. Lasst euch überraschen!

 

Moderation: Frank Farenski

Aufzeichnung aus München


217. SENDUNG - Donnerstag, 16. Juni 2016

WELTREKORD IM KLIMASCHUTZ

5848 herkömmliche Glühlampen mit einer Gesamtleistung von 0,26 MW gaben die Gütersloher Bürger/innen aus Anlass der Klimaschutzkonferenz in Paris im vergangenen Herbst ab. Der Austausch spart ca. 2076,8 Tonnen CO2 und ist damit ein echter Weltrekord! Niemals zuvor wurde, seit der Verabschiedung des ersten weltweiten Klimaschutzabkommens (Kyoto 1997), in so kurzer Zeit weltweit soviel CO2 eingespart werden. 

 

1.000 LEDs konnten schon am damaligen Aktionstag ausgetauscht werden. Bürger, welche damals noch keine Lampen erhalten konnten, erhielten diese am Samstag, den 11.Juni 2016 von 14:00-16:00 Uhr auf dem Kolbeplatz ausgehändigt. Gepackt war alles in rund 280 individuelle Päckchen mit einem individuellen 1:1 Ersatz von Glühlampe für LED. Bei der Verteilung hilft auch Bürgermeister Henning Schulz kräftig mit. Wer mag, erhält sein individuelles Lampenpaket also vom Bürgermeister persönlich. Dazu halten wir viele weitere Informationen über die Möglichkeiten Energie einzusparen bereit: Zum Beispiel eine stromlose Türklingel, Solaraussenleuchten, Hocheffizienzumwälzpumpen, Balkonkraftwerke usw. Die Lampen sind von dem Energiedienstleister Care Energy gesponsert. www.care-energy.de. Vor Ort dabei war auch CE-Inhaber Martin Richard Kristek.

 

Moderation: Frank Farenski

Aufzeichnung vom Kolbeplatz in Gütersloh


216. Sendung - Dienstag, 14. Juni 2016

ENERGIEWENDE BUSINESS - Teil 2

Für 7-8 Cent können Unternehmen selber Energie auf ihrem eigenen Dach produzieren. In der Filmversion "Business" von "Leben mit der Energiewende 3.2", stellen wir erfolgreiche Beispiele dafür vor. 

 

Wir zeigen einen Ausschnitt aus der Filmversion und sprechen im Studio live mit einem "Star" des Films: Rene Busch von B&W Energy.

 

LUFTVERSCHMUTZUNG - DEUTSCHLAND LETZTER IN EUROPA

Die Europäische Umweltagentur zog Bilanz. Das Ergebnis: Deutschland landet bei der Luftverschmutzung auf dem letzten Platz.

 

Unsere Gäste: Peter Maiwald, MdB - Obmann im Umweltausschuß

Dietmar Oeliger, Leiter Verkehrspolitik NABU

 

Nachtrag "Gefährliche Mikrowelle"

Im zweiten Teil der Sendung wird Bert zum Thema "Gefährliche Mikrowelle" Inhalte nachtragen und Zuschauerfragen beantworten.

 

Moderation: Frank Farenski 

LIVE AUS DEM WARROOM in Berlin


215. SENDUNG - Donnerstag, 09. Juni 2016

ENERGIEWENDE-DEMO BERLIN

Am 2. Juni 2016 gingen tausende Menschen auf die Straße, um gegen die aktuellen Pläne der Politik zu demonstrieren. 

 

Diesmal kamen eher die Unternehmerverbände der Erneuerbaren Energien und natürlich die Arbeitnehmer. Was politisch geplant ist in Sachen EEG-Novelle 2017 hat nichts mehr mit Energiewende zu tun, sonder mit einer totalen Bremse für die Erneuerbaren.

 

Moderation: Martin Jörg

Aufzeichnung von der Kundgebung am 2. Juni 2016 in Berlin 


214. SENDUNG - Dienstag, 07. Juni 2016

EIN SONNTAGSAUSFLUG IN PEKING

An einem Sonntag war Kameramann Felix Peschko in Peking unterwegs. Er verfolgte den Verlehrsfluss und eine lange U-Ban-Linie, die einfach nur in das Nichts führt? Fehlplanung oder vorausschauende Planung? 

 

Wie plant man in China den zukünftigen Verkehr und wie versucht man die Massenmobilität anders als in Europa zu gestalten?

 

Unser Gast: Prof. Eberhard Sandschneider, DGAP (Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik). Weitere Informationen über Prof. Sandschneider.

 

2. Büchertipp Gabriela Wenke

Heute gibt es wieder einen neuen Büchertipp von Gabriela Wenke. Sie stellt ein tolles Kinderbilderbuch vor, bei dem es um die Wahrnehmung + Farben geht. Mehr verraten wir aber noch nicht!



2. Büchertipp Gabriela Wenke

 

Heute gibt es wieder einen neuen Büchertipp von Gabriela Wenke. Sie stellt mal wieder ein tolles Kinderbilderbuch vor, bei dem es um die Wahrnehmung + Farben geht. Mehr verraten wir aber noch nicht!

 

 

 

Moderation: Frank Farenski

LIVE AUS DEM WARROOM in Berlin


213. SENDUNG - Donnerstag, 02. Juni 2016

WÄRMEHALLE - DIE BILANZ

Im Winter 2015/16 fanden in der Wärmehalle am Berliner Containerbahnhof viele tausende Obdachlose sicheren Schutz in der Nacht vor der Kälte. Die Bilanz ist sehr gut, die Berliner Stadtmission zufrieden. Neben der reinen Übernachtungsmöglichkeit, bekamen die Gäste ein Abendbrot und Frühstück. Es gab sehr gute sanitäre Anlagen und eine medizinische Versorgung. Highlight war die Möglichkeit, einmal in der Woche kostenlos einen Zahnarzt aufzusuchen.

 

Wir berichten über eine einmalige Einrichtung. Die Infrastruktur wurde von Care Energy zur Verfügung gestellt, ebenso wie die gesamte Technik.

 

Moderation: Frank Farenski

Aufzeichnung aus der Wärmehalle am Berliner Containerbahnhof


212. SENDUNG - Dienstag, 31. Mai 2016

WEICHENSTELLUNGEN FÜR DIE ZUKUNFT

In Berlin stellt die Regierung mit der EEG-Novelle 2017 die Weichen gegen die Energiewende. Der Ausbau von Erneuerbarer Energie wird drastisch gedrosselt, jetzt geht es vor allem der Windkraft an den Kragen. Dabei müssten die Weichen jetzt ganz anders gestellt werden: Um Klimaschutzziele zu erreichen, müsste die Ausbaugeschwindigkeit um den Faktor 5 gesteigert werden. Wir wollen in der Sendung aufzeigen, wie die Weichen falsch gestellt werden und wo der Weg eigentlich hinführen müsste,

 

Unser Gast: Prof. Volker Quaschning, Professor für Regenerative Energiesysteme an der HTW Berlin 

 

Moderation: Frank Farenski

LIVE aus dem WARROOM Berlin


211. SENDUNG - Donnerstag, 26. Mai 2016

SCHWEIGEMINUTE FÜR DIE ENERGIEWENDE

Am 25. Mai 2016 gab es bundesweite Protestaktionen für die Energiewende. Denn es ist "5 vor 12", weil die Bundespolitik die Energiewende abwürgen will. 

Der vorliegende Entwurf für das EEG 2016 gefährdet den Ausbau der Erneuerbaren Energien. Die Branche fordert daher ein klares Bekenntnis zur Energiewende und zum weiteren Ausbau der Erneuerbaren. Um ihren Forderungen öffentlich Nachdruck zu verleihen, haben die Verbände der Erneuerbaren Energien gemeinsam mit Gewerkschaften und Umweltschutzverbänden die Kampagne "Energiewende retten" gestartet.

 

Wir waren bei der Protestaktion des Unternehmens B&W Energie dabei, die mit Ihren Beschäftigten, rund 50 Mitarbeiter des Unternehmen PlanET, weiteren Branchenvertretern und Mitstreitern gegen die von Bundesminister Sigmar Gabriel (SPD) angekündigte Drosselung des Ausbau der regenerativen Energien protestierten.

Der aktuelle Entwurf zur Überarbeitung des EEG gefährdet allein im Windbereich 150.000 Jobs und weist mit Blick auf das Pariser Klimaschutzabkommen in die völlig falsche Richtung. Deutschland müsste gemäß seinen internationalen Verpflichtungen beim Ausbau der Erneuerbaren sogar das Tempo erhöhen, statt wie aktuell geplant auf die Bremse zu treten. 

 

Interessante Interviews, eine Diskussion mit politischen Vertretern und ein Fazit der Aktion zeigen wir Ihnen am Donnerstag, 26. Mai, bei Leben mit der Energiewende TV.

 

Moderation: Frank Farenski

Aufzeichnungen bei B&W Energy in Heiden


210. SENDUNG - Dienstag, 24. Mai 2016

ABGASSKANDAL - Geteiltes Recht in Deutschland

& Gabrielas Büchertipp

Die Bürger zahlen teuere und sinnlose Abgastests für ihre Fahrzeuge. Wer dieser Pflicht nicht nachkommt, erhält empfindliche Ordnungsgelder aufgebrummt und darf mit seinem Auto nicht mehr fahren.

 

Überschreitet die Automobilindustrie aber gesetzliche Emissionsgrenzwerte über das 60fache, so deckt der Verkehrsminister die Autoindustrie persönlich. Ganz ohne behördliche Zwangsmaßnahmen! Ein Minister, der Verstöße gegen Gesetze im Sinne der Autokonzerne deckt, müsste eigentlich sofort zurücktreten.

 

Was folgt: Neben den Umweltschäden sind wie immer wir Bürger die Dummen. Müssen teure und sinnlose Abgastests durchführen und zahlen. Daraus ergibt sich die Frage:

Welches Selbstverständnis hat eigentlich unsere vielgerühmte, angeblich so überlegene, deutsche Automobilindustrie wenn ungestört riesige Fälscher- und Manipulationswerkstätten betrieben werden?

 

Wir sind offenbar auf dem Weg in eine Gesellschaft, in welcher es zweierlei Rechtssysteme gibt: 1. Die Bürger müssen sich an alle Gesetze und Vorschriften halten. 2. Die Konzerne stricken sich ihre Gesetze selber und müssen sich im Zweifelsfall an nix halten, weil die Bundesregierung alles deckt.

 

Was folgt nun aus dem Abgasskandal?

 

Unser Gast im Studio:

Jens Hilgenberg, Umweltexperte beim BUND e.V.

 

BÜCHERTIPP

Hans-Leo Bader von der Deutschen Umweltstiftung stellt das neue Buch "Unter 2 Grad?" vor. Zuvor noch ein Rückblick auf "Fairarscht", ein Buch, das wir bereits vorgestellt haben.

 

GABRIELAS BÜCHERTIPP

Die Literatur-Journalistin Gabriela Wenke aus Rehborn am Glan befasst sich seit 1982 mit Kinder- und Jugendbüchern. Bis zu 600 liest sie pro Jahr und findet darunter viele, die sich mit dem Umweltschutz und der Nachhaltigkeit befassen. Mit den Büchern kann sich der Nachwuchs buchstäblich um die Welt lesen und ist dabei am Puls der Zeit. Als ersten Büchertipp unserer neuen Rubrik stellt Gabriela Wenke das illustrierte Kinderbuch "Finn Flosse" von Eva Plaputta vor.

 

Moderation: Frank Farenski

Aufzeichnung aus dem WARROOM Berlin


209. SENDUNG - Donnerstag, 19. Mai 2016

H2 – PUZZLESTEIN DER ENERGIEWENDE

93 Prozent der Atome im Sonnensystem sind Wasserstoff. Wie energiereich dieses Gas ist, weiß ein jeder vom Knallgas-Experiment in der Schule. Leider kommt H2 auf der Erde nicht in frei verfügbarer Form vor – dabei ist es ein idealer, vielseitiger Energieträger.

 

Dr. Christoph Stiller, Leiter Energieproduktion und Speicherung der Linde Innovationsmanagement, berichtete beim ABSI-(Arbeitsgemeinschaft bayrischer Solarinitiativen)-Kongress 2016 in einem Vortrag über die vielen Vorteile, die der Wasserstoff für die künftige Energieversorgung bietet. Stiller spannt den Bogen von der Herstellung aus überschüssigem Windstrom, über die verschiedenen saisonalen Speichermethoden bis hin zum sinnvollen Verbrauch – immer unter Beachtung der Effizienz und der Kosten dafür.

 

Dr. Stillers Musterbeispiel ist der Energiepark Mainz. Diese derzeit weltweit größte „Power to Gas“-Pilotanlage mit einer Aufnahme von bis zu 6 MW-Windstrom zeigt, was mit H2 heute schon möglich ist.

 

Vortrag von Dr. Christoph Stiller; weitere Informationen:

http://geschaeftsbericht.linde.com/annual-2013/energie-und-umwelt.html

 

Moderation: Thomas Link

Aufzeichnung vom ABSI-Kongress Fürstenfeldbruck 2016 


208. SENDUNG - Dienstag, 17. Mai 2016

ENDE GELÄNDE 2016

BÜRGER ZAHLEN ATOMMÜLL

"SHARING" - Wie einfach geteilt werden kann.                                   - FOODSHARING - LEBENSMITTEL TEILEN                                              - CARSHARING - MOBILITÄT TEILEN                                                          - PUMPIPUMPE - WERKZEUGE TEILEN

Zu Pfingsten bekamen die Braunkohlengruben von Vattenfall Besuch. Denn der Braunkohlentagebau soll weitergehen, auch wenn Vattenfall die Gruben verkauft hat. Auch die Abbaggerung von weiteren Ortschaften soll weitergehen, so will es unbedingt die brandenburgische Landesregierung. Zeit also die massiven Proteste wieder aufleben zu lassen. Wir berichten von den Aktionen.


BÜRGER ZAHLEN DEN ATOMMÜLL

Nur kurz vermerkte die Öffentlichkeit, dass die Regierungskommission von Jürgen Trittin, Ole von Beust (CDU) und Matthias Platzeck (SPD) den Bürgern das gesamte Kostenrisiko für die Einlagerung des Atommülls aufbürdet. Die Konzerne können sich, wie von ihnen gewünscht, freikaufen. Dazu in der Analyse Prof. Dr. rer. oec. Wolfgang Irrek, Studiengangsleiter dass Instituts Energiesysteme und Energiewirtschaft in Bottrop.


SHARING - WIE EINFACH GETEILT WERDEN KANN

Kleben Sie an Ihren Briefkasten doch Zuhause einfach einen Sticker und zeigen, was Sie gerne verleihen. Sinn macht das! Ein Beispiel: Fast jeder Haushalt besitzt eine Bohrmaschine. Statistiker haben herausgefunden, dass jede Bohrmaschine in ihrer gesamten Lebenszeit durchschnittlich 12 Minuten benutzt wird. Eine Investition von 100-200€, um das Gerät dann 12 Minuten zu benutzen? Ein teurer Spaß! Außerdem verstopfen viele unbenutzte Dinge das eigene Zuhause. Wir wollen uns in dieser Sendung mit der Frage beschäftigen, was man sich besser leihen als kaufen könnte und welches Lebensgefühl hinter dem "besitzen" und "nicht-besitzen" steckt.

 

Unsere Gäste im Studio:
Patrick Renner, Foodsharing
Nikolai Wolfert, Leila Leihladen
Fabian Kofler und Michel Stumpe, Carjump

 

Moderation: Frank Farenski

LIVE aus dem WARROOM in Berlin


207. SENDUNG - Donnerstag, 12. Mai 2016

PLUSENERGIE - HEUTE AN MORGEN DENKEN

Deutsche Häuser aus den 1960er/70er Jahren verschwenden die meiste Heizenergie. Doch sogar Häuser aus den 90er Jahren könnten wesentlich energieeffizienter sein. Alois Zimmerer experimentierte schon 1986 am elterlichen Heim mit Sonnenkollektoren. Daraus entstand die Firma Zenko (Zukunfts-Energie-Konzepte), ein unabhängiges Energieberatungsunternehmen, das die Sanierung von Wohnhäusern begleitet.

 

In einem Vortrag beim ABSI-Kongress 2016 in Fürstenfeldbruck zeigte Zimmerer auf, wie ein 90er Haus mit einem Heizenergieverbrauch von 200 kWh/m² auf 20 kWh/m² optimiert werden kann. Die Kosten des Umbaus amortisieren sich innerhalb weniger Jahre.

 

„Wir wollen heute schon so gut modernisieren, wie in 10 Jahren ein Neubau errichtet werden muss!“, lautet Alois Zimmerers eindeutiges Ziel.

 

Vortrag von Alois Zimmerer; Kontakt: www.zenko.de

 

Moderation: Thomas Link

Aufzeichnung vom ABSI-Kongress Fürstenfeldbruck 2016 


206. SENDUNG - Dienstag, 10. Mai 2016

ENERGIEWENDE BUSINESS

Auch die Unternehmen beginnen jetzt ihre Energiewende zu organisieren. Die Wirtschaftlichkeit überzeugt vor allem mittelständische Betriebe.  Die Kosten pro Kilowattstunde lassen sich deutlich reduzieren und der Wert des Betriebs steigt. Wir zeigen in der Sendung Beispiele, wie in Nordrhein-Westfalen Unternehmen für sich die Eigenversorgung mit Energie gestalten.

 

Zu Gast sind wir bei der Firma B&W-Energy in Heiden.

 

Unsere Gäste: 

Anton Wissing, B&W Energy

Rene Busch, B&W Energy

 

Moderation: Frank Farenski

LIVE aus Heiden - Sie können dabei sein.


205. SENDUNG - Donnerstag, 05. Mai 2016

BIOGAS UND SEINE VORURTEILE

Stefan Lölkes kennen unsere Zuschauer bereits aus dem Film "Leben mit der Energiewende 3".

Durch die vielen Filmvorführung weiß Frank, was die Zuschauer zum Thema Biomasse unbedingt wissen möchten und welche Fragen in der Diskussion nach der Filmvorführung immer wieder gestellt werden.

Deshalb gibt es jetzt das exklusive Interview mit Stefan Lölkes zu den wichtigsten Argumenten und Vorurteilen rund um das Thema Biogas und Biomasse.

Doch zuvor zeigen wir Ihnen noch den Filmausschnitt zur Biomasse von "Leben mit der Energiewende 3".

Moderation: Frank Farenski

Aufzeichnung aus Wetter-Mellnau


204. SENDUNG - Dienstag, 03. Mai 2016

NACH DEM FREIKAUF

Ich gebe zu: Dieses Ergebnis ist ein schwerer Schock! Es ist nicht unerwartet, aber so wie es präsentiert wurde war es besonders bitter. Warum?

 

1. Obwohl die Energiekonzerne verschuldet und praktisch pleite sind, haben sie immer noch die politische Macht sich durchzusetzen. Der Einfluß ist nach wie vor ungebrochen. Konzerne setzen sich in Deutschland weiter durch! Die paar Milliarden welche obendrauf gesetzt werden müssen sind KEIN Verhandlungserfolg.

 

2. Das vollkommen unakzeptable Ergebnis wurde von Herrn Trittin präsentiert und die GRÜNEN stimmen dem zu. Das ist für die sehr verdiente Anti-AKW-Bewegung ein direkter und voller Schlag in das Gesicht! So wie die SPD mit Hartz IV ihre Klientel verraten haben, ist die Zustimmung der GRÜNEN zum Freikauf der Atomindustrie für mich ebenfalls ein Verrat an der Anti-AKW-und Umweltbewegung.

 

3. Die Bürger müssen nun, neben dem vollkommen unzureichenden Betrag, alle Kosten der Endlagerung für viele Jahrtausende zahlen. Die Konzerne sind raus. Die Gewinne haben die Aktionäre erhalten, die Bürger zahlen nun den ganzen Schaden. Ich prophezeie: Die Kosten für die Endlagerung werden so hoch sein, dass es einen erheblichen Einschnitt für die Einkommen und Ersparnisse der Menschen bedeutet.

 

4. Der Atomausstieg wurde vor vielen Jahren verhandelt und in Gesetzesform gegossen. Es gab deshalb keinen Grund alles zu ändern und neu zu verhandeln, nur weil die Konzerne die lästigen Kosten möglichst billig loswerden wollten. Können die Konzerne die Endlagerung nicht zahlen, gibt es auch ein Gesetz dafür: Das deutsche Insolvenzrecht!

 

Das Herr Trittin und die GRÜNEN dem Freikauf der Stromkonzerne zustimmen, das ist für mich heute aber das vordringliche Thema und haut mich total um. Nachdem die GRÜNEN nun auch Koalitionen mit der CDU veranstalten und die Konzerne finanziell entlasten, muss sich die Anti-Atom- und Umweltbewegung einen neuen politischen Partner im Parlament suchen. Oder noch besser: SELBER in das Parlament gehen!

 

Barfußschuhe - gesunde Alternative für gestresste Füße?

Bert hat neue gesunde Schuhe entdeckt und Frank testet auf der Bühne eine völlig andere Art zu gehen.

 

Unsere Gäste im Studio:
Paul Brose, Sport- und Physiotherapeut
Sabine Schumacher, Heilpraktikerin aus Berlin

 

Moderation: Frank Farenski

LIVE aus dem WARROOM in Berlin


203. SENDUNG - Donnerstag, 28. April 2016

"HABE GEWENDET" - EIN PRIVATMANN STELLT SEIN HAUS UM

„3 E braucht die Welt!“ – Energiesparen, Effizienzsteigerung und Erneuerbare Energieerzeugung. Das sagt Herwig Hufnagel von der SFV-Infostelle Nordbayern. Die Zahl 3 spielt auch sonst eine Rolle im Leben des Beraters vom Solarenergie-Förderverein Deutschland. Denn er ist das, was man einen „Bossler“ nennt. Schon dreimal hat er die Heizung seines Hauses umgebaut, dabei immer effizienter und wirtschaftlicher gemacht. Und drei Elektroautos parken vor seiner Haustür, die natürlich weitgehend autark geladen werden. Hufnagel kann von sich behaupten: „Ich habe gewendet!“

 

Der amüsante Vortrag wurde beim Jahreskongress 2016 der ABSI – Arbeitsgemeinschaft Bayrischer Solarinitiativen in Fürstenfeldbruck gehalten. Herwig Hufnagel macht jedermann Mut, die eigene Energiewende anzugehen.

 

Vortrag von Herwig Hufnagel; Kontakt: www.sfv-nordbayern.de

 

Moderation: Thomas Link

Aufzeichnung vom ABSI-Kongress Fürstenfeldbruck 2016


202. SENDUNG - Dienstag, 26. April 2016

Durchbruch Elektromobilität?                                                                 Ist das Model 3 von Tesla die Lösung?                                                      + Energiewende in Osnabrück

Bert möchte endlich mal wieder Auto fahren und hat sich über den neuen Tesla informiert. Er ist total begeistert und stellt das neue Modell von Tesla in der Sendung vor. Bringt der Tesla den Durchbruch für die Elektromobilität? Frank hat da seine Zweifel! Denn der Wagen soll frühestens Ende 2017 kommen und zuerst Nordamerika beliefert werden. Dagegen gibt es heute schon tolle Elektroautos auf dem Markt, wie zum Beispiel von Nissan. Im Studio haben wir als Beispiel ein günstiges und gebrauchtes Elektroauto.

 

Unser Gast: Axel Belger, Koordinator Elektromobilität

Autohaus Wegener Berlin GmbH


Energiewende in Osnabrück

Das niedersächsische Osnabrück ist bei der Energiewende weit vorangeschritten. So wurden alle Dächer überflogen und digitalisiert. Man weiß also genau, wo Photovoltaik gut geeignet ist. Oberbürgermeister  Wolfgang Griesert besuchte die Firma e3dc, Deutschlands führender Hersteller von Hauskraftwerken. Leben mit der Energiewende TV war dabei.

 

Strompreise steigen

Bei den großen Stromanbietern steigen die Strompreise zum 1.5. Ohne Grund, denn der Strom ist an den Börsen nicht teurer geworden. Wir zeigen Alternativen.

 

Moderation: Frank Farenski

LIVE aus dem WARROOM in Berlin - Sie können im Studio dabei sein.

+ BUCHTIPP Hans Leo Bader "FAIRARSCHT"


In der 201.Sendung: "Room in a box" hatte uns Hans Leo Bader verraten, dass er an diesem Abend noch an seinem interessanten Buch weiterlesen möchte. 

 

Mehr spannende Informationen Rund um das Buch gab es aber keine. 

In der heutigen Live-Sendungen wollen wir das "Inhaltsrätsel" lösen und schalten Hans Leo Bader per Skype live in die Sendung. 

  

Moderation: Frank Farenski

LIVE aus dem WARROOM in Berlin


201. SENDUNG - Donnerstag, 21. April 2016

Auf Pappe schlafen?! Room in a Box - Pappmöbel

Wir waren bei "ROOM IN A BOX" eine Firma, die ausschließlich Pappmöbel herstellt - MADE IN GERMANY!

 Ist es möglich auf einem Pappbett zu schlafen, ohne dass das Bett in sich zusammenklappt? Wir interviewten Gerald Dissen aus dem 3-köpfigen Team und stellten uns auch die Frage, wie Nachhaltig diese Möbel wirklich sind. 

 

Auch der Transport ist einfach:

"Der nächste Umzug steht vor der Tür. Passt alles in den Wagen? Wer kann mithelfen, die schweren Möbel zu tragen? Umzugsunternehmen sind teuer und die Freunde haben schon beim letzten Umzug vor knapp einem Jahr geholfen. Das sind Probleme und Fragen, die mit Room in a Box der Vergangenheit angehören. " 

 

Moderation: Hans Leo Bader

Aufzeichnung bei ROOM IN A BOX in Berlin


Die Kinofilme - Das Projekt
Die Kinofilme - Das Projekt

"Leben mit der Energiewende TV" wird präsentiert von E3/DC, dem Spezialisten für Unabhängigkeit. "Leben mit der Energiewende TV" ist eine Erweiterung des Projekts "Leben mit der Energiewende" des freien Fernsehjournalisten Frank Farenski. Finanziert wird das Projekt durch Sponsoren, sowie mit Lizenzeinnahmen und Gewinnen  aus seinen Filmproduktionen. Wir bedanken uns für die Unterstützung und das große Engagement!


Alle Medien auf dieser Seite dürfen frei verwendet werden. Es gibt keinerlei urheberrechtlichen Beschränkungen. www.warroom.tv und alle TV-Sendungen sowie Kinofilme von "Leben mit der Energiewende" sind komplett barrierefrei! Sie dürfen die Werke kopieren, verändern, verbreiten und aufführen, sogar zu kommerziellen Zwecken, ohne irgendwie um Erlaubnis bitten zu müssen.


WERBEN BEI LEW TV

Ganz neu ist die Möglichkeit bei "Leben mit der Energiewende TV" traditionelle Werbung zu schalten. Eine Projektbeschreibung mit allen Infos dazu können Sie hier herunterladen.

Download
Alle Infos über das Projekt.
Projektbeschreibung Leben mit der Energi
Adobe Acrobat Dokument 3.0 MB