300. SENDUNG - MONTAG 15.05.2017

Leben mit der Energiewende TV

ENERGIEWENDE UND DAS FERTIGHAUS

Das Interview: Wilfried Bolz, Geschäftsführer OKAL Haus

Beim Bau eines Hauses kommt es nicht nur auf die Energieverbräuche während des Bewohnens an. Auch auf die beim Bau hineingesteckte "graue Energie" spielt eine Rolle. Fertighäuser in Holzständerbauweise bieten klare ökologische Vorteile. Und wenn man eine Photovoltaikanlage mit Hauskraftwerk und Wärmepumpe schon zu Beginn einbaut, dann hat man nicht nur seine eigene Energiewende mit Energiekostensicherheit für die Zukunft geschaffen, sondern auch ökologisch sehr gut gewirtschaftet. Im Kinofilm "Bauen mit der Energiewende" haben wir den Bau eines Fertighauses von OKAL mit der Kamera verfolgt. Jetzt haben wir in der Analyse dazu Wilfried Bolz befragt, Geschäftsführer von OKAL-Haus. Bei OKAL spielt das Thema Nachhaltigkeit und Energiewende inzwischen eine große Rolle. Neben dem Interview wird in der Sendung auch der entsprechende Filmausschnitt von "Bauen mit der Energiewende" gezeigt. Wahrscheinlich ist es an der Zeit, dass aus ökologischen Kriterien Fertighäuser in Zukunft eine größere Rolle spielen.

Weitere Informationen: www.okal.de/warum-okal/nachhaltigkeit

 

Dokumentation, Deutschland 2017

Moderation: Frank Farenski


299. SENDUNG - FREITAG, 12.05.2017

AUTARK - DAS E3/DC MAGAZIN

F&A: PROBLEME STROMSPEICHER + BATTERIESICHERHEIT + KONFIGURATION SPEICHER

Unsere Zuschauer haben zu den Sendungen "Probleme mit Stromspeichern", "Batteriesicherheit" und "Konfiguration Stromspeicher" viele Fragen gestellt und Anmerkungen gemacht. In dieser Sendung beschäftigen wir uns mit den Zuschauerreaktionen und können noch mit vielen zusätzlichen Informationen aufwarten.

 

Auch an dieser Stelle möchten wir uns bei den Zuschauern/innen für die rege Kommunikation bedanken. Das ist unglaublich wertvoll für uns. Deshalb machen wir auch regelmäßige Sendungen mit Zuschauerreaktionen.

 

 

Moderation: Frank Farenski

Aufzeichnung aus dem E3/DC-Theatre in Osnabrück


298. SENDUNG - MONTAG 8.05.2017

DER WEG ZUR ENERGIE-EIGENVERSORGUNG

Teil 1: Vorgespräch

Kann sich dieses alte Haus selber mit Energie versorgen? Für Komfortstrom, Wärme und Mobilität? Es kann! Unser Kameramann Felix Peschko begleitet das Projekt " Leben mit der Energiewende" seit den ersten Tagen im Jahr 2012. Jetzt macht er selber ernst! Auf das Haus von ihm, seiner Frau und den Kindern soll eine PV-Anlage samt Hauskraftwerk im Keller. Dafür hat er unseren "Star" Holger Laudeley engagiert. Der Ingenieur aus Ritterhude ist "Mr. Energiewende". Stück für Stück wollen wir Ihnen zeigen, wie es mit dem Aufbau der eigenen Energieversorgung funktioniert. Und dazu gehört ganz am Anfang ein Beratungsgespräch, welches wir komplett dokumentieren. Dabei lässt sich sehr gut erkennen, welche Faktoren bei einer Planung wichtig sind und was man beachten muss. 

 

In vier Teilen zeigen wir den Aufbau einer PV-Anlage inkl. Hauskraftwerk/Stromspeicher sowie der Auswertung nach zwei Jahren. Wer selber mit dem Gedanken spielt sich mit Energie selber zu versorgen, findet in diesen Sendungen unschätzbar wertvolle Informationen. 

Weitere Informationen: www.laudeley.de, www.e3dc.com

 

Dokumentation, Deutschland 2017

Moderation: Frank Farenski


297. SENDUNG - DONNERSTAG 4.05.2017

AUTARK - DAS E3/DC MAGAZIN

Uwe Leprich - DIE TECHNIK DER ENERGIEWENDE

In den vergangenen drei Sendungen von AUTARK haben wir am Beispiel Hauskraftwerke/Stromspeicher gezeigt, wie Energiewende-Technik "Made in Germany" hergestellt wird und die Qualität/Service-Konzepte aussehen. Die Technologie für die Energiewende ist also da. Wie ordnet sich das nun alles ein, um  100% Regenerativ zu schaffen?

 

Uwe Leprich ist Energie- und Wirtschaftswissenschaftler. Am IZES - Institut für Zukunftsenergiesysteme, hat er als dessen Leiter alle technischen Fragen der Energiewende dekliniert. Leprich kennt also die beantworteten und offenen Fragen der Energiewende. Im Gespräch mit Frank Farenski entwirft Leprich den notwendigen technischen Rahmen, um die Energiewende zu schaffen.

Moderation: Frank Farenski

Aufzeichnung aus Berlin vom Sitz der "Energy-Watch-Group"


296. SENDUNG - MONTAG 01.05.2017

LEBEN MIT DER ENERGIEWENDE TV

HANS-JOSEF FELL - DAS TEMPO DER ENERGIEWENDE

Weltweit boomt der Ausbau regenerativer Energieerzeugung. Einige Staaten stehen vor der Vollversorgung! Hans-Josef Fell, Präsident der Energy Watch Group, im ausführlichen Interview mit "Leben mit der Energiewende TV".

 

Während es in China, Afrika und Lateinamerika stürmisch vorangeht, lahmt der Ausbau in Deutschland. Die Stolpersteine der Bundesregierung zeigen Wirkung. Von einstmals 7,5 GW Ausbau im Jahr 2012, sind es jetzt nur noch 1,5 GW. Dazu kommt, dass die Koalition aus CDU und SPD mit ihren Ausschreibungsmodellen einen gesetzlichen Riegel für Bürgerenergie-Projekte vorgeschoben hat. Das Business mit den Erneuerbaren sollen die alten Konzerne machen. Weitere Infos: Energy-Watch-Group

Moderation: Frank Farenski

Aufzeichnung aus Berlin


295. SENDUNG - DONNERSTAG 27.04.2017

AUTARK - Das E3/DC-Magazin

MADE IN GERMANY: SO WERDEN HAUSKRAFTWERKE PRODUZIERT

Energiewende-Technik ist, zumindest im Bereich Hauskraftwerke/Stromspeicher, meist immer noch "Made in Germany". Mal abgesehen von den Batterien, werden die Systeme nicht nur in Deutschland einfach montiert. Auch die Bauteile und Komponenten kommen zum größten Teil aus der Bundesrepublik, sogar bis zur Bestückung der Platinen. Das sieht man den Systemen auch an, denn die Technik präsentiert sich tatsächlich qualitativ absolut hochwertig und solide.

 

Wir haben die Produktion der Hauskraftwerke von E3/DC in Wetter (Ruhr) besucht. Dort ist die ganze Fertigungstiefe zu besichtigen. Ein echter Blick hinter die Kulissen.

Moderation: Frank Farenksi

Aufzeichnung aus Wetter (Ruhr)


294. SENDUNG - DONNERSTAG 20.04.2017

AUTARK - Das E3/DC-Magazin

QUALITÄT/SERVICE BEI STROMSPEICHERN/HAUSKRAFTWERKEN

Stromspeicher bzw. Hauskraftwerke sollen 20 bis 30 Jahre problemlos in Betrieb sein. Um einen dauerhaften Betrieb zu gewährleisten, bemühen sich die Hersteller schon bei der Produktion, eine gute Qualität zu gewährleisten.

 

Wir sind zu Gast in Wetter (Ruhr) bei der Produktion von Hauskraftwerken. Gemeinsam mit Peter Gutendorf, Leiter Service/Qualität bei E3/DC, versuchen wir, gemeinsam die Kriterien der Qualität zu definieren. Besonders interessant: E3/DC gibt eine 10jährige Systemgarantie. Am Ende der Sendung rückt Peter Gutendorf sogar die Statistik der Service-Einsätze heraus.

 

Moderation: Frank Farenski

Aufzeichnung aus Wetter (Ruhr)


293. SENDUNG - DONNERSTAG 13.04.2017

AUTARK - Das E3/DC-Magazin

Batteriesicherheit bei Stromspeichern & Hauskraftwerken

Explodierende Handyakkus und in Brand geraten Notebook-Akkus haben vor allem die Lithium-Ionen-Batterien in die Diskussion gebracht. Gibt es bei modernen Batterien ein Sicherheitsrisiko? Keine triviale Frage, denn bei Stromspeichern bzw. Hauskraftwerken befindet sich keine geringe Kapazität Energie im Keller. AUTARK, das E3/DC-Magazin geht dieser Frage nach.

Wir besuchen die E3/DC-Fertigung in Wetter (Ruhr) in Nordrhein-Westfalen. Dort befindet sich auch ein Batterielager. Gemeinsam mit Dr. Andreas Piepenbrink, Geschäftsführer von E3/DC, besprechen und besichtigen wir alle Aspekte der Batteriesicherheit: Von der richtigen Lagerung, Fertigung des Hauskraftwerks bis zum korrekten Einbau. Fragen der Batteriesicherheit beschäftigt auch eine kommende europäische Norm. Wir zeigen in der Sendung, welches Engineering notwendig ist, um eine doppelte Batteriesicherheit zu Hause zur Verfügung zu haben.

Höhepunkt der Sendung ist der Feuertest eines Hauskraftwerks inkl. Lithium-Ionen-Batterie. Explodiert das System, wenn alles lichterloh in Flammen steht? Die Sendung beantwortet diese Frage.

Moderation: Frank Farenski
Aufzeichnung aus Wetter (Ruhr)


292. SENDUNG - MONTAG 10.04.2017

Leben mit der Energiewende TV

ALLES WIRD VERSTROMT

Der Zubau der Erneuerbaren führt zu einem großen Angebot an äußerst preisgünstigen Strom. Die Konsequenz ist klar: Unser gesamter Bedarf nach Energie wird "verstromt": Komfortstrom, Wärme, Mobilität! Heute noch preisgünstige Energieträger wie Gas werden dadurch in Zukunft verdrängt. Das hat große Konsequenzen für Häuslebauer/besitzer! Mit Dr. Piepenbrink, Geschäftsführer von E3/DC, erörtern wir die Situation und die daraus folgenden Konsequenzen.

 

Im zweiten Teil der Sendung beschäftigen wir uns im Gespräch mit Dr. Piepenbrink mit der Frage, warum heute sich nicht die technisch besten Lösungen durchsetzen um Energie sinnvoll zu verwenden? Propagiert werden zum großen Teil noch veraltete Technologien, welche viel zu teuer und nicht zielführend sind. "Das ist kein Zufall", meint Andreas Piepenbrink im Interview.

 

Moderation: Frank Farenski

Aufzeichnung aus Mallorca


291. SENDUNG - DONNERSTAG 06.04.2017

AUTARK - Das E3/DC-Magazin

ENERGIEWENDE BUSINESS: Der Wertstoffhof Weilheim

Die Energiewende kann nicht nur von den Häuslebauern/innen gemacht werden. Besonders große Möglichkeiten haben die Unternehmen: Sehr oft verfügen die Betriebe über größere Dachflächen als Einfamilienhäuser. Der Wertstoffhof im bayerischen Weilheim hat es umgesetzt: Dort wird Strom per Photovoltaikanlage produziert, in einem Hauskraftwerk gespeichert und damit der Komfortstrom und Wärmebedarf per Wärmepumpe abgedeckt. Die Sendung zeigt, dass der Wertstoffhof einen hohen Autarkiegrad hat und sich weitgehend selber mit Energie versorgen kann.

 

Realiiert wurde diese Lösung von der Firma actensys, ein Spezialist für Solarenergie.

 

Aufzeichnung aus dem E3/DC-Theatre in Osnbarück

Moderation: Frank Farenski


290. SENDUNG - MONTAG 03.04.2017

Leben mit der Energiewende TV

E-FAHRSCHULE – MIT VOLLSTROM IN DIE ZUKUNFT

Fahrschulen, die Führerschein-Neulingen Fahrstunden mit Elektrofahrzeugen anbieten, sind in Deutschland noch äußerst dünn gesät. „Leben mit der Energiewende TV“ hat eine gefunden.

 

Thomas Kopetzky ist Fahrlehrer mit Leib und Seele – und ein E-Mobil infizierter Mann mit Nerven wie Drahtseilen. Vor drei Jahren zwängte er sich in einen Renault Twizy – und war begeistert vom E-Quad, bekam das E-Auto-Fieber. Nichts lag für den 47jährigen näher, als Inhaber der Fahrschule Rünz zu seiner Flotte von fünf Dieseln eine 240er Renault Zoe anzuschaffen. Seitdem steckt er auch seine Fahrschüler mit dem E-Virus an.

 

Leben mit der Energiewende TV sprach mit Kopetzky über seine Schüler, die Vor- und Nachteile eines Elektroautos im Schulbetrieb, über die Reaktion seiner Kollegen, über die EU-verursachten Probleme mit Automatikfahrzeugen. Thematisiert wird auch das drohende Dieselverbot in Großstädten, von dem auch die Fahrschule in Sankt Sebastian betroffen sein wird. Denn die kleine Gemeinde liegt nur wenige Kilometer von Koblenz entfernt, wohin die Stadtfahrten führen. Und am Zusammenfluss von Rhein und Mosel ist es mit sauberer Luft nicht gerade gut bestellt.

 

LEW-Kamerafrau Lisa Zimmer erhält eine kleine Fahrstunde auf der Zoe – denn ein E-Auto fährt man etwas anders, als ein Verbrennerfahrzeug.

 

Nähere Informationen: www.fahrschule-ruenz.de

 

Moderation: Thomas Link

Aufzeichnung aus Sankt Sebastian


289. SENDUNG - DONNERSTAG 30.03.2017

AUTARK - Das E3/DC-Magazin

Basiswissen: Konfiguration Stromspeicher

Sind Stromspeicher wirklich wirtschaftlich? Diese Frage stellen sich viele Interessenten für die Eigenversorgung von Energie. Es gibt dafür viele Rechenmodelle, aber stimmt das auch individuell für das eigene Dach? Selber kann man sich einen guten Einblick verschaffen, indem man einen "Konfigurator" benutzt. Dort lässt sich die Lage des Dachs, Größe, Stromverbrauch usw. alles eingeben. Heraus kommt die passende Gerätekonfiguration für die eigene Anlage und eine Amortisationsrechnung. Wie man einen solchen Konfigurator benutzt, zeigt der Leiter Service/Qualität Peter Gutenddorf von E3/DC. 

 

Hier schon einmal der Link zum KONFIGURATOR 

 

Moderation: Frank Farenski

Aufzeichnung aus dem E3/DC Theatre in Osnabrück


288. SENDUNG - MONTAG 27.03.2017

Leben mit der Energiewende TV

SCHÖNER LEBEN IM PASSIVHAUS

Jan Elliger lebt in einem Passivhaus. Der Gütersloher hat sich mit seiner Familie ganz bewußt dafür entschieden. Die Erfahrungen sind durchwegs positiv: Besonders das gute Klima und die immer gleich bleibende Temperatur schätzt Jan an seinem Passivhaus.

 

Die Heizkosten sind sensationell niedrig: Rund 30 €uro zahlt der Gütersloher noch im Monat, also wirklich sehr erträglich. Im nächsten Schritt möchte Jan noch eine Photovoltaikanlage samt Stromspeicher einbauen. 

 

Bereits im Kinofilm "Bauen mit der Energiewende" wurde das Passivhaus von Familie Elliger vorgestellt. Jetzt gibt es einen tieferen Einblick, und wir zeigen das komplette Interview mit Jan. Wer neu bauen möchte, muss sich diese Sendung unbedingt anschauen. 

 

Moderation: Frank Farenski

Aufzeichnung aus Gütersloh


287. SENDUNG - DONNERSTAG 23.03.2017

AUTARK - Das E3/DC-Magazin

DAS "ALLES IST MÖGLICH HAUS"

B&W Energy baut im schönen Münsterland das „ALLES IST MÖGLICH HAUS“. Der Generalunternehmer aus Heiden, heute vertreten durch Anton Wissing und René Busch, zieht dabei alle Register und integriert ein Gesamtpaket an moderner Energiewendetechnik. Die Solateure zogen dabei alle Register ihres Könnens: Was es an moderner Energiewendetechnik gab, stopfte Wissing hinein. Die technischen Parameter sind beeindruckend: 22,4 kWp Photvoltaik-Anlage mit Modulen von SolarWorld als Indach-Lösung, E3/DC-Hauskraftwerk mit 9,2 kWh  Speicher, Tecalor Wärmepumpe ohne Außeneinheit,  400 Liter Pufferspeicher zur Optimierung der PV Stromnutzung, Tecalor Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung. Die komplette Installation der Photovoltaik, Speicher, Heizung, Lüftung, Sanitär, Gebäudeautomation kam durch die Firma B&W Energy in Heiden aus einer Hand.Mit der Kamera haben wir den Bau des Hauses verfolgt.

 

Herausgekommen ist ein Haus, das sich praktisch vollkommen autark mit Energie und Wärme versorgen kann. Und das nicht nur im Sommer, sondern auch im Winter. Wie das geht, zeigen wir in der Sendung. 

 

Unser Gast: Anton Wissing, Rene Busch b&w-energy.

 

Moderation: Frank Farenski

Aufzeichnung aus dem E3/DC-Theatre in Osnabrück


286. SENDUNG - MONTAG 20.03.2017

Leben mit der Energiewende TV

ALLES ÜBER DIE ENEV - ENERGIEEINSPARVERORDNUNG

WAS ALTE UND NEUE HAUSBESITZER UNBEDINGT WISSEN MÜSSEN

Viele Häuslebesitzerinnen und Häuslebauer/innen sehen sich mit der ENEV, der "Energieeinsparverordnung" konfrontiert. Dabei kommt es zu vielen Fragen und Missverständnissen. Auf der einen Seite glauben viele Besitzer/innen älterer Immobilien, dass sie zu umfangreichen Sanierungsarbeiten gezwungen sind. Das ist falsch! Auf der anderen Seite ist es aber auch nicht so, dass überhaupt nichts getan werden muss. Gewisse Mindestanforderungen müssen inzwischen alle Gebäude erfüllen. Intensiver wird es mit der ENEV, wenn Sanierungsarbeiten durchgeführt werden oder ein Neubau entsteht. Dort gibt es dann umfangreichere Vorschriften.

 

Im Kinofilm "Bauen mit der Energiewende" ist mit dem Gütersloher Architekten Ulrich Honigmund ein Interview zu diesem Thema zu sehen. "Leben mit der Energiewende TV" strahlt nun das gesamte Interview ungekürzt aus. Das Material bietet eine solide Basisinformation über die Rahmenbedingungen, welche die ENEV vorgibt. Honigmund berät auch im Auftrag der Verbraucherzentrale und kennt sich bei der Materie aus. Wichtig: Die ENEV ist KEINE Empfehlung WIE saniert und gebaut werden soll, sondern gibt nur die gesetzlichen MINDESTANFORDERUNGEN vor. Zu den Fragen, was wünschenswert bei Sanierung/Neubau wäre, empfehlen wir die vorherige Sendung von Leben mit der Energiewende TV: "Richtiges Bauen & Sanieren - Die Interviews".

 

Kontakt Architekt Ulrich Honigmund

 

Moderation: Frank Farenski

Aufzeichnung aus Gütersloh


285. SENDUNG - DONNERSTAG 15.03.2017

AUTARK - Das E3/DC-Magazin

GUGGI MACHT'S VOR: AUTARKIE IM ALLGÄU

Dieser Mann macht das Allgäu autark: Manfred Guggenmos! Im betrieblichen Alltag rüstet er mit seiner "Elektro Guggenmos GmbH & Co. KG" die Region mit Energiewende-Technik für Strom, Wärme und Mobilität aus. Gleichzeitig betreibt "Guggi" sein eigenes Forschungszentrum und bietet atemberaubende Entwicklungen: kleine Pumpspeicherwerke, Häuser die sich nach der Sonne drehen, aufgeständerte PV-Felder mit Landwirtschaft und doppelten Ernten und und und... 

 

Was sich zeigt: Die Energiewende sieht je nach Region unterschiedlich aus. Das Allgäu war früher der ärmere Teil Bayerns -  und die Menschen waren es eh schon gewohnt, sich autark zu versorgen. Mit der Energiewende kommt jetzt richtig Schwung in die Autarkie. Und "Guggi" bietet dazu atemberaubende Konzepte. Guggis Motto: "Nicht reden, sondern machen!" Genau so ist es! Und genau so macht er es. Guggi praktiziert das "Leben mit der Energiewende".

 

Dokumentation aus dem Allgäu, 2017

Diskussion im Studio, Aufzeichnung aus dem E3/DC Theatre Osnabrück

Moderation: Frank Farenski


284. SENDUNG - MONTAG 13.03.2017

Leben mit der Energiewende TV

RICHTIGES SANIEREN/BAUEN - Die Interviews & ZERO-WASTE-WOCHE

Millionen von Häusern/Wohnungen stehen vor einer Sanierung. 70.000 Einfamilienhäuser werden pro Jahr neu gebaut. Aber wie geht man richtig an diese Aufgabe heran, um den Energieverbrauch für Wärme und Komfortstrom möglichst gering zu halten? Klaus Michael ist Leiter des Niedrig-Energie Instituts in Detmold. Das Energiewende-Urgestein ist zu diesem Thema in dem Kinofilm "Bauen mit der Energiewende" zu sehen. Anhand eines 50erJahre-Hauses zeigt er dort seine Sanierungsmaßnahmen. In dieser Sendung strahlen wir das gesamte Interview mit Klaus Michael aus. Dort nimmt er explizit zu den richtigen Maßnahmen der Sanierung und eines Neubaus Stellung.

NEI-Niedrig-Energie-Institut-Detmold

 

Im zweiten Teil der Sendung zeigen wir ein Interview mit Dr. Ing. Peter Kosack. Er ist Geschäftsführer der Graduate School CVT an der Technischen Universität Kaiserslautern. Im Gegensatz zu Klaus Michael vertritt der Wissenschaftler die Position, dass es billiger ist, regenerative Energie zu produzieren, als durch kostenintensive Sanierungsmaßnahmen Energie zu sparen. Denn vor allem die Photovoltaik bietet soviel preisgünstigen Strom, dass z.B. auf eine teure Wärmedämmung verzichtet werden kann. Wir zeigen in der Sendung also zwei ganz unterschiedliche Positionen.

TU-Kaiserslautern, DR.-ING. Peter Kosack

 

Außerdem weisen wir auf die "ZERO-WASTE-WOCHE" hin. Versuchen Sie doch mal, eine Woche keinen Plastikmüll zu produzieren. Wie das geht, zeigt die Umweltschutzorganisation NABU

Weitere Informationen: EcofiestaNABU-Plochingen

 

 

Aufzeichnung aus dem WARROOM Berlin

Moderation: Frank Farenski


283. SENDUNG - DONNERSTAG 09.03.2017

AUTARK - Das E3/DC-Magazin

PROBLEME MIT STROMSPEICHERN

Die Investition in einen Stromspeicher ist keine triviale Angelegenheit. Die Systeme funktionieren recht ordentlich, doch manchmal gibt es auch Probleme. Dann drohen sich viele Nutzer in einem Dickicht verschiedener Garantien zu verlieren. 

 

In dieser Sendung beschäftigen wir uns mit den Fragen: Welche Probleme treten bei den Stromspeichern auf und welche Fallstricke lauern bei der Garantie? Fazit: Es braucht eigentlich eine umfassende "Systemgarantie". Doch genau darum drücken sich die meisten Hersteller. Wir beleuchten die einzelnen technischen Komponenten auf ihre Problemzonen und den daraus resultierenden Schwierigkeiten bei einer notwendigen Reparatur oder Gewährleistung.

 

Wer überlegt, einen Stromspeicher anzuschaffen, sollte diese Sendung unbedingt sehen!

 

Moderation: Frank Farenski

Aufzeichnung aus dem E3/DC-Theater in Osnabrück


282. SENDUNG - MONTAG 06.03.2017

DIE AB-RECHNUNG: E-Mobil vs. DIESEL & BENZINER

Benziner, Diesel, Erdgas gegen E-Mobil - welches Auto fährt günstiger? Die Elektroautofahrer Mr. Energiewende Holger Laudeley und Carsharer Thomas Link, LEW-Moderator und Bürgermeister von Rehborn, vergleichen die Kosten über die Kilowattstunden.

 

Es treten an: ein Renault Twizy, eine Renault Zoe und ein Tesla gegen die Welt der Verbrenner. Wer hat letztlich die Nase vorn bei den Kilometerkosten?

 

Die Versicherung von Elektromobilen, Laden vom eigenen Solardach, Plug-in-Hybride, Reichweitenangst, Zyklenzahl der Akkus, gebrauchte E-Autos und anderes mehr werden thematisiert.

 

Moderation: Frank Farenski

Aufzeichnung aus dem WARROOM Berlin


281. SENDUNG - DONNERSTAG 02.03.2017

F&A: STROMVERBRAUCH, SPEICHER, BAUEN

Die Zuschauer von Autark beteiligen sich mit vielen Fragen an den Sendungen.Wir greifen wichtige Anmerkungen und Fragen auf und Dr. Andreas Piepenbrink, GF von E3/DC nimmt dazu Stellung. Angefangen beim angemessenen Stromverbrauch, über kostenneutrale Energieversorgung bis zum Bauen mit der Energiewende. Wie immer unterhält Piepenbrink mit seinem umfassenden Wissen und rhetorisch brillanten Formulierungen. Ein Genuss beim Zusehen!

 

Moderation: Frank Farenski

Aufzeichnung aus dem E3/DC Theatre in Osnabrück 


280. SENDUNG - MONTAG 27.02.2017

DER KOMPLETTE FAMILIENPOLITISCHE ABEND - FAMILIEN IM WANDEL TEIL 5

Ergänzt um vorab mehrere zusätzliche Gespräche mit den Rednerinnen und Rednern sind in dieser Sendung alle Vorträge des Abends und die Podiumsdiskussion noch einmal in ihrer Abfolge zu sehen.

 

Kindeswohl nach Trennungen, gemeinsame Elternverantwortung auf Augenhöhe - was brauchen Mütter und Väter dafür, wie findet man die besten Lösungen für die Kinder, woran mangelt es noch in Deutschland? Diesen und weiteren Fragen widmen sich der Verein Väteraufbruch für Kinder e.V. (VAfK) und der Verband berufstätiger Mütter e.V. (VBM).

 

In der Berliner Landesvertretung von Baden-Württemberg gab es einen familienpolitischen Abend, den "Leben mit der Energiewende TV" dokumentierte und bereits in Teilen sendete.

 

Sehr deutlich wurde in der Veranstaltung, dass an den politischen Rahmenbedingungen mit Nachdruck gearbeitet werden muss, um mit dem von vielen Eltern bereits vorgelebten gesellschaftlichen Wandel Schritt zu halten.

 

An-Moderation: Thomas Link

Aufzeichnung aus der Landesvertretung Baden-Württemberg


279. SENDUNG - DONNERSTAG 23.02.2017

AUTARK - DAS E3/DC-Magazin

EIGENVERSORGUNG IN DER SCHWEIZ

Die Schweizer Bürger setzten mit ihren Photovoltaik-Anlagen ganz auf Eigenversorgung und Unabhängigkeit. Dabei lassen sich  gigantische Strommengen auf den Dächern ernten. Wir zeigen in der Sendung tolle Beispiele.

 

Ein Hausbesitzer in der Schweiz setzte auf seine eigenen Nachbardächer Photovoltaikanlagen und versorgt so sein komplettes Haus inkl. Schwimmbad selbst. Denn für ihn ist die Eigenversorgung das Wichtigste.

 

In zwei weiteren Filmbeispielen in dieser "Autark - das E3/DC-Magazin"-Sendung zeigen wir Ihnen, wie die Schweizer ihre eigene Energiewende umgesetzt haben.

 

Moderation: Frank Farenski

Aufzeichnung aus Osnabrück


278. SENDUNG - MONTAG 20.02.2017

LEBEN MIT DER ENERGIEWENDE TV

FEHLER IN DER HEIZUNGSANLAGE

Konstruktions- und Auslegungsfehler bei der Konzipierung einer Heizungsanlagen sind heute an der Tagesordnung. Empfohlen wird z.B. viel zu oft ein Gastherme. Das Haus hat damit nur Energieeffizienzklasse B. Viele Subventionen gehen dabei verloren, verschärfte Emissionsgrenzwerte zwingen später zum Ausbau.

 

Wir sprechen darüber, welche Fehler meistens bei den Heizungsanlagen gemacht werden? Und wir rechnen vor!

 

Unsere Gäste: Mr. Energiewende Holger Laudeley zeigt unterschiedliche Modelle. Unterstützt wird er von Thomas Link, LEW-Moderator und Bürgermeister von Rehborn.

 

Moderation: Frank Farenski

Aufzeichnung aus dem WARROOM Berlin


Die Kinofilme - Das Projekt
Die Kinofilme - Das Projekt

"Leben mit der Energiewende TV" wird präsentiert von E3/DC, dem Spezialisten für Unabhängigkeit. "Leben mit der Energiewende TV" ist eine Erweiterung des Projekts "Leben mit der Energiewende" des freien Fernsehjournalisten Frank Farenski. Finanziert wird das Projekt durch Sponsoren, sowie mit Lizenzeinnahmen und Gewinnen  aus seinen Filmproduktionen. Wir bedanken uns für die Unterstützung und das große Engagement!


Alle Medien auf dieser Seite dürfen frei verwendet werden. Es gibt keinerlei urheberrechtlichen Beschränkungen. www.warroom.tv und alle TV-Sendungen sowie Kinofilme von "Leben mit der Energiewende" sind komplett barrierefrei! Sie dürfen die Werke kopieren, verändern, verbreiten und aufführen, sogar zu kommerziellen Zwecken, ohne irgendwie um Erlaubnis bitten zu müssen.


WERBEN BEI LEW TV

Ganz neu ist die Möglichkeit bei "Leben mit der Energiewende TV" traditionelle Werbung zu schalten. Eine Projektbeschreibung mit allen Infos dazu können Sie hier herunterladen.

Download
Alle Infos über das Projekt.
Projektbeschreibung Leben mit der Energi
Adobe Acrobat Dokument 3.0 MB