318. SENDUNG - MONTAG, 17.07.2017

Leben mit der Energiewende TV

GESICHTER DER ENERGIEWENDE: SELFMADE- + STIFTUNGS- + 0 TONNEN-CO2-MANN

Die Energiewende hat viele Gestalter. Einige „Gesichter“ wollen wir jeden Tag in unsere Sendung einladen. Stefan Fellner hatte einst eine hohe Stromrechnung, dann griff er zur Photovoltaik-Anlage und Hauskraftwerk. Jetzt versorgt er sich in seiner 3-Zimmer-Wohnung selber komplett mit Strom und Wärme.

 

Hans-Leo Bader von der Deutschen Umweltstiftung setzt sich seit vielen Jahren für die Energiewende ein. Mit vielen Projekten versucht die Stiftung, immer mehr Menschen für die Energiewende zu gewinnen.

 

Frank-Michael Uhle ist Klimaschutzmanager und machte den Rhein-Hunsrück-Kreis absolut klimaneutral. Dies gelang, weil alle Beteiligten an einem Strang zogen - auch politische Parteien, die der Energiewende ansonsten sehr kritisch bis ablehnend gegenüber stehen. Der Rhein-Hunsrück-Kreis zeigt, dass auch in einem Industrieland wie der Bundesrepublik die CO2-Emissionen auf Null reduziert werden können und das Leben nicht stehen bleibt.

 

Moderation: Frank Farenski, Leben mit der Energiewende TV

Aufzeichnung von der INTERSOLAR 2017


317. SENDUNG - DONNERSTAG, 13.07.2017

AUTARK - DAS E3/DC MAGAZIN

KEYNOTE: SERVICE & QUALITÄT

Die langjährige Nutzbarkeit von Hauskraftwerken/Stromspeichern hängt ganz wesentlich von der Qualität der Produkte und dem dahinter liegenden Service ab. E3/DC ist im Markt mit seinem durchdachten Engineering und der 10jährigen Systemgarantie im Markt ganz vorne!

 

Präsentation: Peter Gutendorf, Leiter Service/Qualität E3/DC


316. SENDUNG - MONTAG, 10.07.2017

Leben mit der Energiewende TV

SPRACHEN LERNEN - IN NUR ZWEI TAGEN - DER TEST!

Sprachen lernen in nur zwei Tagen, das bietet der Sprachen-Trainer Klaus Bylitza an. Er vermittelt in dieser Zeit die Struktur einer Sprache. So entsteht das Grundgerüst einer Verständigung, die sofort angewandt werden kann. Aber funktioniert das tatsächlich?

 

Leben mit der Energiewende TV hat den Test mit unterschiedlichen Altersgruppen gemacht. Nelly (11 Jahre), Lisa (23 Jahre) und Frank (Alter wird verschwiegen) nahmen zwei Tage lang an einem Kurs von Klaus teil. Erklärt wird dabei auch, wie das System des Sprachenerwerbs in nur zwei Tagen funktioniert.

 

Weitere Informationen: Sprachen-Training

Moderation: Frank Farenski


315. SENDUNG - DONNERSTAG, 6.07.2017

AUTARK - DAS E3/DC MAGAZIN

KEYNOTE: QUATTROPORTE

 

Auf der INTERSOLAR 2017 präsentierte sich E3/DC mit seinen Keynotes persönlich. 

 

Quattroporte! Das ist modulare Energieversorgung. Quattroporte ist ein System, das eine modulare Energieversorgung für Bestandsanlagen ermöglicht und AC-Anwendungen sämtlicher Leistungsklassen eröffnet.

 

Weitere Informationen: QUATTROPORTE

 

Präsentation: Petra Richter, Marketingleiterin E3/DC

Nadine Schubert, Leitung Vertrieb E3/DC


314. SENDUNG, Montag, 03.07.2017

Leben mit der Energiewende TV

DAS MIETERSTROMGESETZ & SO FUNKTIONIERT MIETERSTROM

Der Deutsche Bundestag hat ein Mieterstromgesetz beschlossen. Damit soll der Ausbau von Solarstromanlagen auf Wohngebäuden geregelt werden. Doch die Bundesregierung hat, so wie bei allen Gesetzen zum Ausbau der Erneuerbaren, ein Gesetz durchgesetzt, welches mehr Beschränkungen setzt und deckelt. Im Vorfeld der Entscheidung sprachen wir mit Dr. Andreas Horn (Sonnenkraft Freising e.V.) über seine Meinung zum Gesetzentwurf. Horn war bei den Expertenanhörungen dabei und wurde nach seiner Expertise gefragt.

 

Im Anschluß an die Sendung zeigen wir eine frühere Sendung mit Andreas Horn. Dort stellen wir ein erfolgreiches Mieterstromprojekt in München vor.

 

Weitere Informationen: Sonnenkraft Freising

Bericht zum Mieterstromgesetz

 

Aufzeichnung 

Interview: Frank Farenski


313. SENDUNG - DONNERSTAG, 29.06.2017 - 19.30 UHR

AUTARK - DAS E3/DC MAGAZIN

KEYNOTE: DAS HAUSKRAFTWERK

Bei der INTERSOLAR 2017 präsentierte sich E3/DC mit seinen Keynotes persönlich.

 

Hauskraftwerke sind die „Klassiker“ von E3/DC. Jetzt auch mit der BLACKLINE: eine Solarbatterie mit 50 % mehr Kapazität und höherem Wirkungsgrad. Durch TRILink ist 100 % AUTARKIE möglich, wenn Sie wollen und wann Sie wollen! Nach der Präsentation gab es eine rege Diskussion mit den Zuschauern/innen.

 

Weitere Informationen: HAUSKRAFTWERK

 

Präsentation: Petra Richter, Marketingleiterin E3/DC

Nadine Schubert, Leitung Vertrieb E3/DC


312. SENDUNG - MONTAG, 26.06.2017

Leben mit der Energiewende TV

ÖKOROUTINE - ENERGIEWENDE AUTOMATISCH

Die Technik für die Energiewende ist da! Jetzt müssen wir diese nur noch in unser Leben richtig einbauen. Dafür brauchen wir eine „Ökoroutine“, sagt Michael Kopatz vom Wuppertal-Institut.

Leben mit der Energiewende muss für uns zum Standard werden, über den wir gar nicht mehr nachdenken, sondern wie selbstverständlich ausüben.

 

Auf der INTERSOLAR 2017 ging es um die Steigerung der regenerativen Energieproduktion. Doch Michael Kopatz vom Wuppertal-Institut ist dafür, die Verbräuche von Energie nicht weiter steigen zu lassen. Zwar werden die einzelnen Technologien immer sparsamer, aber insgesamt werden viel mehr Geräte eingesetzt - und die Stromverbräuche steigen. Kopatz möchte, dass wir bei ökologischem Verhalten nicht immer nachdenken müssen, sondern es für uns zur Routine wird. Das schlägt er in seinem Buch "ÖKOROUTINE" vor. Zu Beginn der INTERSOLAR sprachen wir deshalb mit Michael Kopatz. Es braucht ordnungspolitische Rahmenbedingungen für eine "Ökoroutine", um die Verbräuche nicht weiter in den Himmel steigen zu lassen.

 

Gäste:  Michael Kopatz, Wuppertal-Institut für Klima, Umwelt, Energie (per Videokonferenz), Dr. Andreas Piepenbrink, Geschäftsführer E3/DC

Moderation: Frank Farenski, Leben mit der Energiewende TV

Aufzeichnung von der INTERSOLAR 2017


311. SENDUNG - DONNERSTAG, 22.06.2017

AUTARK - DAS E3/DC MAGAZIN

Dr. Andreas Piepenbrink ist Ingenieur und der "Kopf" hinter E3/DC. Zuschauer/innen von AUTARK kennen seine Kompetenz. Auf der INTERSOLAR 2017 stellte er nun das Marken-Konzept seiner Firma vor.

 

E3/DC hat sich im Produktkonzept gefunden und gewinnt permanent Marktanteile. Der „One Stop Supplier“-Ansatz von E3-DC setzt sich durch. Bei E3/DC kommt alles aus einer Hand und das komplett „Made in Germany“. Die Kunden sind zufrieden! In der Keynote präsentiert Geschäftsführer Dr. Andreas Piepenbrink die Markenphilosophie von E3/DC.

 

Präsentation: Dr. Andreas Piepenbrink, Geschäftsführer E3/DC


310. SENDUNG - MONTAG, 19.06.2017

Leben mit der Energiewende TV

UNVERPACKT - WENIGER PLASTIKMÜLL AUCH AUF DEM FLACHEN LAND

Plastikverpackungen ohne Ende: Käse, Wurst, neuerdings sogar schon geschälte Orangen, Bananen und Eier im durchsichtigen Plastik – der Wahn mit dem Plastikmüll kennt anscheinend keine Grenzen! In Ländern wie Brasilien oder auch Kanada sind unsere Einwegverpackungen dagegen nahezu unbekannt.

 

Doch auch in Deutschland wird umgedacht. In größeren Städten gibt es immer mehr Unverpackt-Läden – also Geschäfte, in denen man seine eigenen Gefäße mit Waren befüllt und so der Umwelt Plastikverpackungen ersparen kann. Auf dem flachen Land, in kleinen Städten dagegen sind solche Geschäfte, die ein wenig an die gute „Tante Emma“ erinnern, noch ausgesprochen selten.

 

Eine weitere Geschäftsfrau denkt jetzt um: Heike Hartmann. Seit 10 Jahren betreibt sie in Meisenheim am Glan ihre „Genussecke“. Schon jetzt gibt es dort einzelne, unverpackte Pralinen oder werden verschiedenste Essigsorten in Kundengefäße abfüllt. Demnächst zieht Heike Hartmann in größere Räumlichkeiten, will dort Lebensmittel im größeren Stil direkt ins Behältnis des Kunden verkaufen. Weiterer Clou: Möglichst viele Produkte, sogar die Eier zur Produktion der angebotenen Nudeln, sollen aus dem nahen, nordpfälzischen Umfeld der 2900-Einwohner-Stadt Meisenheim stammen.

 

Wir besuchten die ideenreiche Frau, sprachen mit ihr über ihre Motivation und Hintergründe, ihre Wünsche, ihre Ziele, warfen einen Blick in die heutige Genussecke und schauten im künftigen Unverpackt vorbei.

 

Dokumentation, Deutschland 2017

Moderation: Thomas Link


309. SENDUNG - DONNERSTAG 15.06.2017

AUTARK - DAS E3/DC MAGAZIN

EFFIZIENZ BEIM HAUSKRAFTWERK/STROMSPEICHER/BATTERIE

Effizienz ist eines der wichtigsten Argumente für die Energiewende. Dementsprechend anspruchsvoll sind die Anforderungen bei der Technik. Wie sieht es aus mit der Regelgeschwindigkeit, mit dem Einschaltverbrauch, dem Lade- und Entladewirkungsgrad und den Umwandlungsverlusten?

 

Gast: Dr. Andreas Piepenbrink, Geschäftsführer E3/DC

 

Moderation: Frank Farenski, Leben mit der Energiewende TV

Aufzeichnung von der INTERSOLAR 2017


308. SENDUNG - MONTAG, 12.06.2017

Leben mit der Energiewende TV

KLIMAFLÜCHTLINGE - DIE LETZTEN IHRER ART

Rheinland-Pfalz liegt an der meteorologischen Schnittstelle zwischen der feuchten Meeresluft des Atlantiks und den trockenen Winden des eurasischen Kontinents. An der unsichtbaren Grenze macht sich der Klimawandel schneller bemerkbar als anderswo in Deutschland. So ist die Jahresdurchschnittstemperatur in Bad Kreuznach von 9,37 Grad in den 1960er-Jahren über 9,98 Grad in den 90ern auf inzwischen 10,56 Grad in den 2010er-Jahren gestiegen.

 

Immer mehr einheimische Pflanzen und Tiere werden deshalb von solchen aus südlicheren Gefilden verdrängt. Leider fällt der augenscheinliche Wandel bisher nur wenigen Menschen auf.

 

Am ehesten noch Heuschnupfen geplanten Menschen: Sie fürchten die hochallergene Ambrosia, die aus den Sub- und -tropen stammt. Weinkenner schätzen den deutschen Riesling – doch dem Weinstock wird es in seinem heutigen Anbaugebiet zu warm; der südfranzösische Chardonnay und der Cabernet-Sauvignon gedeihen hier stattdessen immer besser. Im Verborgenen läuft eine noch viel größere Veränderung in Fauna und Flora ab, deren Folgen sich heute nicht abschätzen lassen. Ohnehin schon seltene Pflanzen und Tiere werden von südlichen Migranten verdrängt, die selbst Klimaflüchtlinge sind.

 

Wohin steuert unsere Natur in den nächsten Jahren, was werden wir verlieren, was gewinnen? Das fragen wir Carmen Barth, stellvertretende Leiterin des Forstamts Bad Sobernheim, und den Mainzer Landschaftsökologen Rudolf Twelbeck in der Orchideenwiese in Rehborn am Glan. Dort ist die Welt anscheinend noch in Ordnung, aber nur anscheinend.

 

Moderation: Thomas Link

Dokumentation, Deutschland 2017


307. SENDUNG - DONNERSTAG, 08.06.2017

AUTARK - DAS E3/DC MAGAZIN

MIT DEM HAUSKRAFTWERK GELD VERDIENEN: PRIMÄRREGELLEISTUNG

Frequenzregelung mit dem Hauskraftwerk/Stromspeicher ist ein Zauberwort. Rettet das Hauskraftwerk die Energiewende und sorgt für ein stabiles Netz? Im Prinzip ja! Erneuerbare Energie kann tatsächlich zur Netzstabilität beitragen. Dabei läßt sich sogar für die Besitzer von Hauskraftwerken Geld verdienen, bzw. beschleunigt sich die Amortisation der eigenen Energiewende-Technik. Wie das geht, zeigt diese Sendung.

 

Gäste: Markus Brehler, Geschäftsführer caterva

Dr. Andreas Piepenbrink, Geschäftsführer E3/DC

Weitere Informationen: catervaE3/DC

Moderation: Frank Farenski, Leben mit der Energiewende TV

Aufzeichnung von der INTERSOLAR 2017


306. SENDUNG - MONTAG 05.06.2017

Leben mit der Energiewende TV

WETTEN, dass....der ENERGIEWENDE: FRANZ ALT + HANS-JOSEF FELL

Franz Alt und Hans-Josef Fell sind die Giganten der Energiewende und die berühmtesten deutschsprachigen Protagonisten für eine regenerative Energieversorgung. Auf dem E3/DC-Stand während der INTERSOLAR 2017 waren sie zu Gast bei "Leben mit der Energiewende TV".

 

Der Ausstieg von Donald Trump aus dem Klimaschutzabkommen, die Heuchelei der deutschen Politik in Sachen Klimaschutz und die weltweite Entwicklung der Energiewende waren Themen der Sendung. Dazu werden "schwarze Flecken" in der Biographie von Franz Alt beleuchtet: Wußten Sie, dass Franz Alt Mitglied im "Magischen Zirkel Deutschlands e.v." ist? Wetten, dass...nicht? :-)

 

Moderation: Frank Farenski

Aufzeichnung vom E3/DC-Stand auf der INTERSOLAR 2017


305. SENDUNG -DONNERSTAG, 1.06.2017

AUTARK - DAS E3/DC MAGAZIN

Intersolar 2017 - Die Batterietechnik macht's

Batterien stehen stark im Fokus der Energiewende. In den nächsten Jahren geht es vor allem um Fragen nach Service, Kompatibilität, Altlasten und Aufrüstung. Dafür gibt es inzwischen gute Konzepte, die wir Ihnen in dieser Sendung vorstellen. 

 

Auf der Intersolar 2017 in München sprechen wir mit Dr. Andreas Piepenbrink, dem Geschäftsführer von E3/DC. Er beantwortet auch Fragen der Messebesucher.

 

Moderation: Frank Farenski, Leben mit der Energiewende TV

Aufzeichnung von der INTERSOLAR 2017


304. SENDUNG - MONTAG 29.05.2017

Leben mit der Energiewende TV

GÜNSTIGE GEBRAUCHTE ELEKTROAUTOS

Finden + Kaufberatung

Der Einstieg in die Elektromobilität kann sehr günstig sein. Mit einem "Gebrauchten". Sehr gute Elektrofahrzeuge werden inklusive Batterie schon für unter 10.000€ angeboten. Kann man solche Fahrzeuge beruhigt kaufen und wo findet man diese? Elektromobilität ist die günstigste Form des Auto fahren. "Betankt" man das E-Auto aus dem Stromnetz, werden rund 3,50€ für 100 Kilometer Fahrstrecke fällig. Unschlagbar günstig. Noch günstiger fährt, wer das E-Auto mit Strom aus der eigenen Photovoltaik-Anlage auf dem Dach betankt. Da kosten die "Tankfüllung" für 100 Kilometer gerade mal noch 1,50€. Steuerfreiheit, niedrige Wartungskosten und kaum Reparaturen sprechen außerdem für die Elektromobilität. 

 

Leben mit der Energiewende TV hat mit Autospezialisten gesprochen und zeigt wie man günstige Elektroautos schnell finden kann. 


Aufzeichnung 

Moderation: Frank Farenski


303. SENDUNG - DONNERSTAG 25.05.2017

AUTARK - DAS E3/DC MAGAZIN

DIE WAHRE EIGENVERSORGUNG - STUDIENERGEBNISSE - Teil 2

Im zweiten Teil der Sendung über die Studienergebnisse zur Eigenversorgung zeigen wir, dass mit einer PV-Anlage, Hauskraftwerk und Wärmepumpe eine 70%ige Autarkie möglich ist. Das heißt: Die Studie beweist, dass man sich tatsächlich mit Strom und Wärme zu 70% selber versorgen kann. Das sind beeindruckende Ergebnisse.

 

Eigenversorgung" lautet das Zauberwort der Energiewende. Eigenversorgung für Komfortstrom, Wärme, Mobilität. Doch was ist real wirklich machbar? Jetzt liegen die ersten Ergebnisse einer wirklich validierten Studie vor. 200 Häuser wurden nach lückenloser Datenkorrektheit und lückenloser Vollständigkeit unter insgesamt 5000 Anlagen bis Ende 2016 in ganz Deutschland ausgewählt und ausgewertet. Häuser mit PV+Hauskraftwerk und Häuser mit PV+Hauskraftwerk+Wärmepumpe. Wir zeigen die Auswertung in zwei Sendungen. In der ersten Sendung beschäftigen wir uns mit folgenden Fragen: + Abhängigkeit der Eigenversorgungsgrade vom Standort, + Abhängigkeit der Eigenversorgungsgrade von der Anlagengröße, + Abhängigkeit der Eigenversorgungsgrade vom Hausverbrauch, + Abhängigkeit der Eigenversorgungsgrade von der Speicherkapazität, + Abhängigkeit der Eigenversorgungsgrade von der solaren Überdimensionierung. Die Ergebnisse sind sehr beeindruckend und ermutigen auf dem Weg zur Energiewende. Denn es gibt real eine wesentlich höhere Eigenversorgung als gedacht.

 

Moderation: Frank Farenski

Aufzeichnung aus dem E3/DC-Theatre in Osnabrück


302. SENDUNG - MONTAG 22.05.2017

Leben mit der Energiewende TV

DER WEG ZUR ENERGIE-EIGENVERSORGUNG

Teil 2: Aufbau Photovoltaik-Anlage

Nach der Planung und dem Beratungsgespräch, geht es nun mit dem Aufbau der Photovoltaik-Anlage los. Das Dach hat eine Ost-West-Ausrichtung und so kommen auf beide Seiten des Daches PV-Module. "Mr. Energiewende" Holger Laudeley setzt, zusammen mit den fleißigen Arbeitsbienen (vor allem seine Frau), den Plan in Windeseile in die Realität um. Stück für Stück zeigen wir in der Sendung, wie die PV-Anlage installiert wird.

 

Eines ist aber klar: Ohne die Projektleitung von Frank Farenski würde gar nichts gehen.... :-)

 


Weitere Informationen: www.laudeley.de

Dokumentation, Deutschland 2017
Moderation: Frank Farenski


301. SENDUNG - DONNERSTAG 18.05.2017

AUTARK - DAS E3/DC MAGAZIN

DIE WAHRE EIGENVERSORGUNG - STUDIENERGEBNISSE - Teil 1

"Eigenversorgung" lautet das Zauberwort der Energiewende. Eigenversorgung für Komfortstrom, Wärme, Mobilität. Doch was ist real wirklich machbar? Jetzt liegen die ersten Ergebnisse einer wirklich validierten Studie vor. 200 Häuser wurden nach lückenloser Datenkorrektheit und lückenloser Vollständigkeit unter insgesamt 5000 Anlagen bis Ende 2016 in ganz Deutschland ausgewählt und ausgewertet. Häuser mit PV+Hauskraftwerk und Häuser mit PV+Hauskraftwerk+Wärmepumpe. Wir zeigen die Auswertung in zwei Sendungen. In der ersten Sendung beschäftigen wir uns mit folgenden Fragen: + Abhängigkeit der Eigenversorgungsgrade vom Standort, + Abhängigkeit der Eigenversorgungsgrade von der Anlagengröße, + Abhängigkeit der Eigenversorgungsgrade vom Hausverbrauch, + Abhängigkeit der Eigenversorgungsgrade von der Speicherkapazität, + Abhängigkeit der Eigenversorgungsgrade von der solaren Überdimensionierung. Die Ergebnisse sind sehr beeindruckend und ermutigen auf dem Weg zur Energiewende. Denn es gibt real eine wesentlich höhere Eigenversorgung als gedacht.

 

Moderation: Frank Farenski

Aufzeichnung aus dem E3/DC-Theatre in Osnabrück


Die Kinofilme - Das Projekt
Die Kinofilme - Das Projekt

"Leben mit der Energiewende TV" wird präsentiert von E3/DC, dem Spezialisten für Unabhängigkeit. "Leben mit der Energiewende TV" ist eine Erweiterung des Projekts "Leben mit der Energiewende" des freien Fernsehjournalisten Frank Farenski. Finanziert wird das Projekt durch Sponsoren, sowie mit Lizenzeinnahmen und Gewinnen  aus seinen Filmproduktionen. Wir bedanken uns für die Unterstützung und das große Engagement!


Alle Medien auf dieser Seite dürfen frei verwendet werden. Es gibt keinerlei urheberrechtlichen Beschränkungen. www.warroom.tv und alle TV-Sendungen sowie Kinofilme von "Leben mit der Energiewende" sind komplett barrierefrei! Sie dürfen die Werke kopieren, verändern, verbreiten und aufführen, sogar zu kommerziellen Zwecken, ohne irgendwie um Erlaubnis bitten zu müssen.


WERBEN BEI LEW TV

Ganz neu ist die Möglichkeit bei "Leben mit der Energiewende TV" traditionelle Werbung zu schalten. Eine Projektbeschreibung mit allen Infos dazu können Sie hier herunterladen.

Download
Alle Infos über das Projekt.
Projektbeschreibung Leben mit der Energi
Adobe Acrobat Dokument 3.0 MB