301. SENDUNG - DONNERSTAG 18.05.2017 - 19.30 UHR

AUTARK - DAS E3/DC MAGAZIN

DIE WAHRE EIGENVERSORGUNG - STUDIENERGEBNISSE - Teil 1

"Eigenversorgung" lautet das Zauberwort der Energiewende. Eigenversorgung für Komfortstrom, Wärme, Mobilität. Doch was ist real wirklich machbar? Jetzt liegen die ersten Ergebnisse einer wirklich validierten Studie vor. 200 Häuser wurden nach lückenloser Datenkorrektheit und lückenloser Vollständigkeit unter insgesamt 5000 Anlagen bis Ende 2016 in ganz Deutschland ausgewählt und ausgewertet. Häuser mit PV+Hauskraftwerk und Häuser mit PV+Hauskraftwerk+Wärmepumpe. Wir zeigen die Auswertung in zwei Sendungen. In der ersten Sendung beschäftigen wir uns mit folgenden Fragen: + Abhängigkeit der Eigenversorgungsgrade vom Standort, + Abhängigkeit der Eigenversorgungsgrade von der Anlagengröße, + Abhängigkeit der Eigenversorgungsgrade vom Hausverbrauch, + Abhängigkeit der Eigenversorgungsgrade von der Speicherkapazität, + Abhängigkeit der Eigenversorgungsgrade von der solaren Überdimensionierung. Die Ergebnisse sind sehr beeindruckend und ermutigen auf dem Weg zur Energiewende. Denn es gibt real eine wesentlich höhere Eigenversorgung als gedacht.

 

Moderation: Frank Farenski

Aufzeichnung aus dem E3/DC-Theatre in Osnabrück


299. SENDUNG - FREITAG 12.05.2017

AUTARK - DAS E3/DC MAGAZIN

F&A: PROBLEME STROMSPEICHER + BATTERIESICHERHEIT + KONFIGURATION SPEICHER

Unsere Zuschauer haben zu den Sendungen "Probleme mit Stromspeichern", "Batteriesicherheit" und "Konfiguration Stromspeicher" viele Fragen gestellt und Anmerkungen gemacht. In dieser Sendung beschäftigen wir uns mit den Zuschauerreaktionen und können noch mit vielen zusätzlichen Informationen aufwarten.

 

Auch an dieser Stelle möchten wir uns bei den Zuschauern/innen für die rege Kommunikation bedanken. Das ist unglaublich wertvoll für uns. Deshalb machen wir auch regelmäßige Sendungen mit Zuschauerreaktionen.

 

 

Moderation: Frank Farenski

Aufzeichnung aus dem E3/DC-Theatre in Osnabrück


297. SENDUNG - DONNERSTAG 4.05.2017

AUTARK - DAS E3/DC MAGAZIN

Uwe Leprich - DIE TECHNIK DER ENERGIEWENDE

In den vergangenen drei Sendungen von AUTARK haben wir am Beispiel Hauskraftwerke/Stromspeicher gezeigt, wie Energiewende-Technik "Made in Germany" hergestellt wird und die Qualität/Service-Konzepte aussehen. Die Technologie für die Energiewende ist also da. Wie ordnet sich das nun alles ein, um  100% Regenerativ zu schaffen?

 

Uwe Leprich ist Energie- und Wirtschaftswissenschaftler. Am IZES - Institut für Zukunftsenergiesysteme, hat er als dessen Leiter alle technischen Fragen der Energiewende dekliniert. Leprich kennt also die beantworteten und offenen Fragen der Energiewende. Im Gespräch mit Frank Farenski entwirft Leprich den notwendigen technischen Rahmen, um die Energiewende zu schaffen.

Moderation: Frank Farenski

Aufzeichnung aus Berlin vom Sitz der "Energy-Watch-Group"


295. SENDUNG - DONNERSTAG 27.04.2017

AUTARK - Das E3/DC-Magazin

MADE IN GERMANY: SO WERDEN HAUSKRAFTWERKE PRODUZIERT

Energiewende-Technik ist, zumindest im Bereich Hauskraftwerke/Stromspeicher, meist immer noch "Made in Germany". Mal abgesehen von den Batterien, werden die Systeme nicht nur in Deutschland einfach montiert. Auch die Bauteile und Komponenten kommen zum größten Teil aus der Bundesrepublik, sogar bis zur Bestückung der Platinen. Das sieht man den Systemen auch an, denn die Technik präsentiert sich tatsächlich qualitativ absolut hochwertig und solide.

 

Wir haben die Produktion der Hauskraftwerke von E3/DC in Wetter (Ruhr) besucht. Dort ist die ganze Fertigungstiefe zu besichtigen. Ein echter Blick hinter die Kulissen.

Moderation: Frank Farenksi

Aufzeichnung aus Wetter (Ruhr)


294. SENDUNG - DONNERSTAG 20.04.2017

AUTARK - Das E3/DC-Magazin

QUALITÄT/SERVICE BEI STROMSPEICHERN/HAUSKRAFTWERKEN

Stromspeicher bzw. Hauskraftwerke sollen 20 bis 30 Jahre problemlos in Betrieb sein. Um einen dauerhaften Betrieb zu gewährleisten, bemühen sich die Hersteller schon bei der Produktion, eine gute Qualität zu gewährleisten.

 

Wir sind zu Gast in Wetter (Ruhr) bei der Produktion von Hauskraftwerken. Gemeinsam mit Peter Gutendorf, Leiter Service/Qualität bei E3/DC, versuchen wir, gemeinsam die Kriterien der Qualität zu definieren. Besonders interessant: E3/DC gibt eine 10jährige Systemgarantie. Am Ende der Sendung rückt Peter Gutendorf sogar die Statistik der Service-Einsätze heraus.

 

Moderation: Frank Farenski

Aufzeichnung aus Wetter (Ruhr)


293. SENDUNG - DONNERSTAG 13.04.2017

AUTARK - Das E3/DC-Magazin

Batteriesicherheit bei Stromspeichern & Hauskraftwerken

Explodierende Handyakkus und in Brand geraten Notebook-Akkus haben vor allem die Lithium-Ionen-Batterien in die Diskussion gebracht. Gibt es bei modernen Batterien ein Sicherheitsrisiko? Keine triviale Frage, denn bei Stromspeichern bzw. Hauskraftwerken befindet sich keine geringe Kapazität Energie im Keller. AUTARK, das E3/DC-Magazin geht dieser Frage nach.

Wir besuchen die E3/DC-Fertigung in Wetter (Ruhr) in Nordrhein-Westfalen. Dort befindet sich auch ein Batterielager. Gemeinsam mit Dr. Andreas Piepenbrink, Geschäftsführer von E3/DC, besprechen und besichtigen wir alle Aspekte der Batteriesicherheit: Von der richtigen Lagerung, Fertigung des Hauskraftwerks bis zum korrekten Einbau. Fragen der Batteriesicherheit beschäftigt auch eine kommende europäische Norm. Wir zeigen in der Sendung, welches Engineering notwendig ist, um eine doppelte Batteriesicherheit zu Hause zur Verfügung zu haben.

Höhepunkt der Sendung ist der Feuertest eines Hauskraftwerks inkl. Lithium-Ionen-Batterie. Explodiert das System, wenn alles lichterloh in Flammen steht? Die Sendung beantwortet diese Frage.

Moderation: Frank Farenski
Aufzeichnung aus Wetter (Ruhr)


291. SENDUNG - DONNERSTAG 06.04.2017

AUTARK - Das E3/DC-Magazin

ENERGIEWENDE BUSINESS: Der Wertstoffhof Weilheim

Die Energiewende kann nicht nur von den Häuslebauern/innen gemacht werden. Besonders große Möglichkeiten haben die Unternehmen: Sehr oft verfügen die Betriebe über größere Dachflächen als Einfamilienhäuser. Der Wertstoffhof im bayerischen Weilheim hat es umgesetzt: Dort wird Strom per Photovoltaikanlage produziert, in einem Hauskraftwerk gespeichert und damit der Komfortstrom und Wärmebedarf per Wärmepumpe abgedeckt. Die Sendung zeigt, dass der Wertstoffhof einen hohen Autarkiegrad hat und sich weitgehend selber mit Energie versorgen kann.

 

Realiiert wurde diese Lösung von der Firma actensys, ein Spezialist für Solarenergie.

 

Aufzeichnung aus dem E3/DC-Theatre in Osnbarück

Moderation: Frank Farenski


289. SENDUNG - DONNERSTAG 30.03.2017

AUTARK - Das E3/DC-Magazin

Basiswissen: Konfiguration Stromspeicher

Sind Stromspeicher wirklich wirtschaftlich? Diese Frage stellen sich viele Interessenten für die Eigenversorgung von Energie. Es gibt dafür viele Rechenmodelle, aber stimmt das auch individuell für das eigene Dach? Selber kann man sich einen guten Einblick verschaffen, indem man einen "Konfigurator" benutzt. Dort lässt sich die Lage des Dachs, Größe, Stromverbrauch usw. alles eingeben. Heraus kommt die passende Gerätekonfiguration für die eigene Anlage und eine Amortisationsrechnung. Wie man einen solchen Konfigurator benutzt, zeigt der Leiter Service/Qualität Peter Gutenddorf von E3/DC. 

 

Hier schon einmal der Link zum KONFIGURATOR 

 

Moderation: Frank Farenski

Aufzeichnung aus dem E3/DC Theatre in Osnabrück


287. SENDUNG - DONNERSTAG 23.03.2017

AUTARK - Das E3/DC-Magazin

DAS "ALLES IST MÖGLICH HAUS"

B&W Energy baut im schönen Münsterland das „ALLES IST MÖGLICH HAUS“. Der Generalunternehmer aus Heiden, heute vertreten durch Anton Wissing und René Busch, zieht dabei alle Register und integriert ein Gesamtpaket an moderner Energiewendetechnik. Die Solateure zogen dabei alle Register ihres Könnens: Was es an moderner Energiewendetechnik gab, stopfte Wissing hinein. Die technischen Parameter sind beeindruckend: 22,4 kWp Photvoltaik-Anlage mit Modulen von SolarWorld als Indach-Lösung, E3/DC-Hauskraftwerk mit 9,2 kWh  Speicher, Tecalor Wärmepumpe ohne Außeneinheit,  400 Liter Pufferspeicher zur Optimierung der PV Stromnutzung, Tecalor Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung. Die komplette Installation der Photovoltaik, Speicher, Heizung, Lüftung, Sanitär, Gebäudeautomation kam durch die Firma B&W Energy in Heiden aus einer Hand.Mit der Kamera haben wir den Bau des Hauses verfolgt.

 

Herausgekommen ist ein Haus, das sich praktisch vollkommen autark mit Energie und Wärme versorgen kann. Und das nicht nur im Sommer, sondern auch im Winter. Wie das geht, zeigen wir in der Sendung. 

 

Unser Gast: Anton Wissing, Rene Busch b&w-energy.

 

Moderation: Frank Farenski

Aufzeichnung aus dem E3/DC-Theatre in Osnabrück


285. SENDUNG - DONNERSTAG 15.03.2017

AUTARK - Das E3/DC-Magazin

GUGGI MACHT'S VOR: AUTARKIE IM ALLGÄU

Dieser Mann macht das Allgäu autark: Manfred Guggenmos! Im betrieblichen Alltag rüstet er mit seiner "Elektro Guggenmos GmbH & Co. KG" die Region mit Energiewende-Technik für Strom, Wärme und Mobilität aus. Gleichzeitig betreibt "Guggi" sein eigenes Forschungszentrum und bietet atemberaubende Entwicklungen: kleine Pumpspeicherwerke, Häuser die sich nach der Sonne drehen, aufgeständerte PV-Felder mit Landwirtschaft und doppelten Ernten und und und... 

 

Was sich zeigt: Die Energiewende sieht je nach Region unterschiedlich aus. Das Allgäu war früher der ärmere Teil Bayerns -  und die Menschen waren es eh schon gewohnt, sich autark zu versorgen. Mit der Energiewende kommt jetzt richtig Schwung in die Autarkie. Und "Guggi" bietet dazu atemberaubende Konzepte. Guggis Motto: "Nicht reden, sondern machen!" Genau so ist es! Und genau so macht er es. Guggi praktiziert das "Leben mit der Energiewende".

 

Dokumentation aus dem Allgäu, 2017

Diskussion im Studio, Aufzeichnung aus dem E3/DC Theatre Osnabrück

Moderation: Frank Farenski


283. SENDUNG - DONNERSTAG 09.03.2017

AUTARK - Das E3/DC-Magazin

PROBLEME MIT STROMSPEICHERN

Die Investition in einen Stromspeicher ist keine triviale Angelegenheit. Die Systeme funktionieren recht ordentlich, doch manchmal gibt es auch Probleme. Dann drohen sich viele Nutzer in einem Dickicht verschiedener Garantien zu verlieren. 

 

In dieser Sendung beschäftigen wir uns mit den Fragen: Welche Probleme treten bei den Stromspeichern auf und welche Fallstricke lauern bei der Garantie? Fazit: Es braucht eigentlich eine umfassende "Systemgarantie". Doch genau darum drücken sich die meisten Hersteller. Wir beleuchten die einzelnen technischen Komponenten auf ihre Problemzonen und den daraus resultierenden Schwierigkeiten bei einer notwendigen Reparatur oder Gewährleistung.

 

Wer überlegt, einen Stromspeicher anzuschaffen, sollte diese Sendung unbedingt sehen!

 

Moderation: Frank Farenski

Aufzeichnung aus dem E3/DC-Theater in Osnabrück


Die Kinofilme - Das Projekt
Die Kinofilme - Das Projekt

"Leben mit der Energiewende TV" wird präsentiert von E3/DC, dem Spezialisten für Unabhängigkeit. "Leben mit der Energiewende TV" ist eine Erweiterung des Projekts "Leben mit der Energiewende" des freien Fernsehjournalisten Frank Farenski. Finanziert wird das Projekt durch Sponsoren, sowie mit Lizenzeinnahmen und Gewinnen  aus seinen Filmproduktionen. Wir bedanken uns für die Unterstützung und das große Engagement!


Alle Medien auf dieser Seite dürfen frei verwendet werden. Es gibt keinerlei urheberrechtlichen Beschränkungen. www.warroom.tv und alle TV-Sendungen sowie Kinofilme von "Leben mit der Energiewende" sind komplett barrierefrei! Sie dürfen die Werke kopieren, verändern, verbreiten und aufführen, sogar zu kommerziellen Zwecken, ohne irgendwie um Erlaubnis bitten zu müssen.


WERBEN BEI LEW TV

Ganz neu ist die Möglichkeit bei "Leben mit der Energiewende TV" traditionelle Werbung zu schalten. Eine Projektbeschreibung mit allen Infos dazu können Sie hier herunterladen.

Download
Alle Infos über das Projekt.
Projektbeschreibung Leben mit der Energi
Adobe Acrobat Dokument 3.0 MB