LIVESTREAM: MONTAG, 19.2.2018 -  20:30 UHR



374. SENDUNG - MONTAG, 19.02.2018 - 20:30 UHR


375. SENDUNG - DONNERSTAG, 22.02.2018 - 20:30 UHR


376. SENDUNG - MONTAG, 26.02.2018 - 20:30 UHR


377. SENDUNG - DONNERSTAG, 01.03.2018 - 20:30 UHR

PHOTOVOLTAIKANLAGE, WÄRMEPUMPE, E-AUTO & SCHWIMMBAD - DIE AUSWERTUNG


378. SENDUNG - MONTAG, 05.03.2018 - 20:30 UHR


379. SENDUNG - DONNERSTAG, 08.03.2018 - 20:30 UHR


380. SENDUNG - MONTAG, 12.03.2018 - 20:30 UHR


381. SENDUNG - DONNERSTAG, 15.03.2018 - 20:30 UHR

KNAPP 30 kWp, 2x HAUSKRAFTWERK + E-AUTO: WAS FÜR EINE AUTARKIE IST MÖGLICH? - DIE AUSWERTUNG


382. SENDUNG - MONTAG, 19.03.2018 - 20:30 UHR

LIVE: NACHHALTIGES BAUEN (NICHT) ERLAUBT?

Pfaffenhofen bezeichnet sich selber als "nachhaltigste Kleinstadt Deutschlands" und enthielt auch entsprechende Auszeichnungen, auch international. Doch wieviel Realität steckt hinter solchen Auszeichnungen? Nachhaltige Bauprojekte, die für Menschen generationsübergreifend sind und den Bedürfnissen der demographischen Entwicklung entsprechen, haben es schwer oder sind unmöglich zu realisieren. Orden, Wappen, Auszeichnungen - die Realität scheint anders auszusehen!

 

Anlass ist eine eine Machbarkeitsstudie+Planung der Macher des SonnenCityProjekts: Ein Mehrgenerationenprojekt sollte realisiert werden, mit nachhaltigen Kriterien. Das Haus sollte als ökologisches Ziel sich selber mit elektrischer Energie, Wärme und Energie für die Mobilität der zukünftigen Nutzer emissionsfrei bei möglichst geringem Flächenverbrauch vor Ort versorgen. Der Gebäudeentwurf bietet viele Raffinessen: Die äußere Gestalt seiner Gebäudetypologie ermöglicht den Nutzern aus seiner Sicht eine ungewohnt freie Nutzung von Flächen im Außenbereich. Durch diese reduzierte Einsehbarkeit von Terrassen und Gärten auch untereinander. Platz, Raum, Ruhe in einer gewachsenen Struktur - eine Alternative zum Wegzug in die Peripherie. Und eine eigenständige Energieversorgung, besser geht es nicht. Der Architekt erntet bei der Kommune Respekt und Beifall, erhält nur dafür keine Baugenehmigung. Nach dem Motto: „Gerne überall, aber nicht an diesem Ort.“ Stattdessen wünschen sich die Behörden einen konventionellen Bau, die selbst apostrophierte Nachhaltigkeit der nachhaltigsten Kleinstadt scheint dabei keine Rolle zu spielen. Also: Nachhaltigkeit in Pfaffenhofen nur ein Mummenschanz? Das wollen wir vor Ort mit den Verantwortlichen diskutieren.

 

Aktuelle Info´s über dies geplante Projekt Pfaffenhofen an der Ilm befinden sich auf dem Blog von SonnenCityProjekte.

 

LIVE AUS PFAFFENHOFEN

Moderation: Frank Farenski


Am Anfang steht immer eine Machbarkeitsstudie als SonnenCityProjekt: Ökologisches Ziel ist stets ein "Energie+++"-Projekt, welches sich mit elektrischer Energie, Wärme und elektrischer Energie für Mobilität der zukünftigen Nutzer  emissionsfrei bei möglichst geringem Flächenverbrauch vor Ort selbst versorgt. Bei den wirtschaftlichen und sozialen Zielen strebt der Architekt Johannes Wirthgen über das Mehrgenerationenkonzept hinausgehend ein Allgenerationenkonzept an. Die äußere Gestalt seiner Gebäudetypologie ermöglicht den Nutzern aus seiner Sicht eine ungewohnt freie Nutzung von Flächen im Außenbereich. Durch diese reduzierte Einsehbarkeit von Terrassen und Gärten auch untereinander wird eine Alternative zum Wegzug aus Innenstädten geschaffen. 

Stets erntet der Architekt bei den Kommunen grundsätzlich großen Respekt und Beifall für seine Vorgehensweise, die nachweislich zu einer 2/3-CO2-Einsparung der Nutzer dieser Gebäude führen kann. Jedoch kommt es bei konkreten genehmigungsorientierten Anfragen letzten Endes immer zum Ergebnis: „Gerne überall, aber nicht an diesem Ort.“  Aktuelle Infos über dieses geplante Projekt in Pfaffenhofen an der Ilm befinden sich auf dem Blog von SonnenCityProjekte unter der Adresse https://goo.gl/H4Lc2j.

Pfaffenhofen an der Ilm - Lebenswerteste und nachhaltigste Kleinstadt der Welt (gem. UNEP 2011)

Moderation Frank Farenski

LIVE aus Pfaffenhofen

 


383. SENDUNG - DONNERSTAG, 22.03.2018 - 20:30 UHR

WOLKSHAUSEN

EIN REGENERATIVES STUDENTENWOHNHEIM KFW 55 - DER ARCHITEKT ERKLÄRT

EIN REGENERATIVES STUDENTENWOHNHEIM KFW 40 - DIE AUSWERTUNG

Die Kinofilme - Das Projekt
Die Kinofilme - Das Projekt

"Leben mit der Energiewende TV" wird präsentiert von E3/DC, dem Spezialisten für Unabhängigkeit. "Leben mit der Energiewende TV" ist eine Erweiterung des Projekts "Leben mit der Energiewende" des freien Fernsehjournalisten Frank Farenski. Finanziert wird das Projekt durch Sponsoren sowie mit Lizenzeinnahmen und Gewinnen  aus seinen Filmproduktionen. Wir bedanken uns für die Unterstützung und das große Engagement!


Alle Medien auf dieser Seite dürfen frei verwendet werden. Es gibt keinerlei urheberrechtlichen Beschränkungen. www.warroom.tv und alle TV-Sendungen sowie Kinofilme von "Leben mit der Energiewende" sind komplett barrierefrei! Sie dürfen die Werke kopieren, verändern, verbreiten und aufführen, sogar zu kommerziellen Zwecken, ohne irgendwie um Erlaubnis bitten zu müssen.


WERBEN BEI LEW TV

Ganz neu ist die Möglichkeit bei "Leben mit der Energiewende TV" traditionelle Werbung zu schalten. Eine Projektbeschreibung mit allen Infos dazu können Sie hier herunterladen.

Download
Alle Infos über das Projekt.
Projektbeschreibung Leben mit der Energi
Adobe Acrobat Dokument 3.0 MB